Das Theater Konstanz sucht Statisten für die Produktion DER JUDE VON KONSTANZ unter der Regie von Stefan Otteni.

Veröffentlicht in Seegezwitscher (Archiv)

Das Stück aus dem Jahr 1905 stammt von Wilhelm von Scholz und setzt sich mit der Judenverfolgung in Konstanz im 15. Jahrhundert auseinander.
Gesucht werden gestandene, mutige Männer und Frauen bis ca. 40 Jahre, die Spaß an gruppendynamischen Prozessen und Lust auf die aktive Auseinandersetzung mit einem wichtigen Teil der Konstanzer Geschichte haben. Theatererfahrung ist nicht unbedingt von Nöten, wohl aber Spaß am offensiven Auftreten in der Öffentlichkeit.
Das Casting findet am 29. April statt. Interessierte melden sich bitte bis zum 26. April bei Nino Gvilava unter GvilavaN@stadt.konstanz.de. Die Proben für »Der Jude von Konstanz« beginnen am 29. April, Premiere ist am 7. Juni und die letzte Vorstellung am 18. Juli 2013.

„Whatever you want!“ - ROCKOPER mit Station Quo

Veröffentlicht in Konzerte | Musikevents (Archiv)

10. Mai - 25. Mai 2013, Lokremise, Buchs (CH)
Einlass: 18:30 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Nach „Heartbreak-Hotel“ und „Novecento“ bringt der Rheintaler Regisseur Kuno Bont zusammen mit „Station Quo“ eine Rockoper auf die Bühne. „Whatever you want“ ist nicht nur einer der bekanntesten Status Quo-Songs, sondern jetzt auch der Titel für die wohl rockigste Arbeitergeschichte aller Zeiten.

Tuning World Bodensee feiert großes „Autotainment“

Veröffentlicht in Technik | Umwelt (Archiv)

9. bis 12. Mai 2013, Messe Friedrichshafen, Friedrichshafen (D)
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Eintritt: Tageskarte 13 Euro

In der europäischen Tuninggemeinde und Zubehörbranche hat sich die Tuning World Bodensee längst etabliert und ist zu einem Pflichttermin zum Saisonstart geworden. Wer sein Fahrzeug und das Gefühl der automobilen Freiheit liebt, ist Anfang Mai am Bodensee an der richtigen Adresse.

WERTHER

Veröffentlicht in Bühne | Literatur (Archiv)

Premiere
Samstag, 13. April 2013 – 20:00 Uhr | Konstanz, TheaterKonstanz– Werkstatt
weitere Aufführungen am  Di 16., Mi 24., und Sa 27. April

Er ist jung. Er ist leidenschaftlich. Er macht sich selbst zum Inbegriff des unglücklich Liebenden. Die Geschichte von Werther, dem Helden aus Goethes weltbekanntem Briefroman, ist der wohl berühmteste Ego-Trip der deutschen Literatur.

„2. Dornbirner Trachtenparty“

Veröffentlicht in Partys | Unterhaltung (Archiv)

19. April und 20. April 2013, Messegelände, Halle 8a, Dornbirn (A)
Beginn: jeweils um 19:00 Uhr

Frühlingslust statt Winterfrust! Raus aus dem Wintermuff, rein ins Dirndl und die Lederhose! Das Frühlingserwachen will gefeiert werden, aber nicht mit irgendeinem Frühlingsfest, sondern auf der "2. Dornbirner Trachtenparty" – und das gleich an zwei Tagen am kommenden Wochenende.

„Erzählzeit ohne Grenzen“ überwältigender Erfolg mit über 4500 Besucher und eine große Begeisterung

Veröffentlicht in Seegezwitscher (Archiv)

„Über 4500 Besucher kamen zu den Veranstaltungen des vierte deutsch-schweizerische Literaturfestival „Erzählzeit ohne Grenzen“ Singen-Schaffhausen“, gab Singens Oberbürgermeister Oliver Ehret am Sonntag bei der Singener Abschlussveranstaltung mit Clemens von Ramin und Barbara Auer im ausverkauften Foyer der Stadthalle Singen bekannt und dankte dem gesamten deutsch-schweizerischen Organisationsteam herzlich. 
Gerade das Konzept, auch kleine Gemeinden mit ins Festival einzubeziehen, erweise sich immer mehr als Glücksfall. „Die Autoren fühlen sich überall warmherzig empfangen, hervorragend aufgehoben und bestens betreut. Gerade für die kleinen Orte sind unsere Lesungen ein wirkliches gesellschaftliches Ereignis und die Verantwortlichen in allen Gemeinden bereiten jede Veranstaltung liebevoll vor“, betont Barbara Grieshaber Leiterin der komplexen Organisation. Zahlreiche deutsche Besucher kamen in die Schweiz und umgekehrt. Der Austausch über die Grenze hinweg hat also ausgezeichnet funktioniert. Das Festival hat sprichwörtlich wieder die Region bewegt.“

Tausende zog es am Sonntag nach Friedrichshafen – und sie erlebten ein Fest für alle Sinne!

Veröffentlicht in Seegezwitscher (Archiv)

Bei bestem Frühlingswetter gab es beim Verkaufsoffenen Sonntag mit STADTWERK AM SEE-Straßenzauberer-Festival an vielen Ecken etwas zu sehen, zu bestaunen, zu probieren und Shoppen bei freier Sicht aufs Alpenpanoramazu schmecken. Star des Tages war neben den acht Straßenzauberern die bunte  Frühjahrsmode. Ein Hingucker aber auch die Automodelle der zwölf Friedrichshafener Autohäuser, die sich auf Romanshorner Platz und dem Buchhornplatz präsentierten.
„An diesem Sonntag zeigte Friedrichshafen alles was es hat: Die tolle Atmosphäre am Bodensee mit vollen Eiscafés und Panoramablick auf die Alpen, vielfältigen Einzelhandel mit einem interessanten Mix aus inhabergeführten Geschäften und angesagten Filialisten in der Innenstadt sowie Fachmärkte und andere Läden im Bodensee Center. So macht Bummeln und Einkaufen Spaß“, freut sich Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH.
Der verkaufsoffene Sonntag wird zweimal im Jahr von Aktion FN und Stadtmarketing Friedrichshafen veranstaltet. Im Herbst diesen Jahres findet er am 20. Oktober von 13-18 Uhr zusammen mit dem 17. Stadtfest der Aktion FN statt.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren