«Cinderella» ein Opern-Ereignis der besonderen Art [6+]

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

In der Kinderoper von Peter Maxwell Davies singen, musizieren und tanzen 124 Kinder aus der ganzen Ostschweiz.

Die Partitur von Cinderella, einer modernen Aschenputtel-Version des britischen Komponisten Peter Maxwell Davies, ist spezifisch auf die musikalischen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen zugeschnitten. Im einzigartigen Projekt des Theaters St.Gallen stehen 70 Sängerinnen und Sänger, 36 Instrumentalistinnen und Instrumentalisten sowie 18 Schülerinnen und Schüler der Theatertanzschule im Alter von 8 bis 16 Jahren im Einsatz.

«Cinderella» Oper für junge Darsteller von Peter Maxwell Davies
das bekannte Märchen von Achenputtel als Geschichte von heute

Nach dem grossen Erfolg mit Hans Werner Henzes Pollicino in der Spielzeit 2015/2016 setzt das Theater St.Gallen mit Cinderella seine Reihe von Opernproduktionen mit jungen Menschen für junge Menschen fort. So wurden Sängerinnen und Sänger, Musikschülerinnen und Musikschüler aus der ganzen Ostschweiz und Tänzerinnen und Tänzer der Theatertanzschule in einem bereits im vergangenen Sommer durchgeführten Casting ausgewählt. Jetzt zeigen die ausgewählten jungen Darsteller ein munter erzähltes, modernes Märchen, dass genug Power besitzt, ein ebenso junge Publikum zu begeistern.
190315 ThSG cinderella 1 627Fotos Theater St.Gallen/ Anna-Tina Eberhard
Cinderella ist ein Au-Pair, das in eine fremde Stadt kommt und in den Dienst der Witwe Hässig eintritt. Sie soll auf deren drei Töchter aufpassen, die sich jedoch als rücksichtlos und verwöhnt erweisen. Nur eine Katze, die zaubern kann, steht Cinderella zur Seite. Das Theater St.Gallen zeigt die 1980 uraufgeführte Kinderoper in einer Dialektfassung, die Stefan Späti, Dramaturg und Referent des Schauspiels, zusammen mit dem Musik- und Regieteam erarbeitet hat. Die musikalische Leitung hat Stéphane Fromageot, Regie führt Holger Liebig. Für die Ausstattung zeichnet Julia Schnittger, die Choreografie erarbeitete Robina Steyer, die musikalische Einstudierung verantwortet Terhi Lampi. Cinderella steht bis Ende März acht Mal auf dem Spielplan in der Lokremise.

Vorstellungen «Cinderella» in der Lokremise St.Gallen
Änderungen vorbehalten - beachten Sie den Theaterspielplan
Sämtliche Vorstellungen sind bereits ausverkauft!
An der Abendkasse könnten eventuell noch zurückgegebene Tickets erhältlich sein.

März Premiere
Fr 15. - 19:00 Uh
So 17. - 17:00 Uhr Schulvorstellung
Di 19. - 10:00 Uhr
Mi 20. - 17:00 Uhr
  Fr 22. - 19:00 Uhr Sa 23. - 17:00 Uhr Mi 27. - 17:00 Uhr letzte Vorstellung
Sa 30. - 17:00 Uhr

190315 ThSG cinderella 1 1040Fotos Theater St.Gallen/ Anna-Tina Eberhard
Weitere Informationen unter www.theatersg.ch


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.