Kammerkonzert «Ekloge von Bach bis Bartók»

Donnerstag, 21. November 2019, 18:00
 
 
Eszter Simon und Peter Bácsi sind zusammen das "Duo Favilla" – gemeinsam präsentieren sie einen kurzweiligen Reigen quer durch die Epochen – Originalkompositionen, aber auch Bearbeitungen.
191121 Duo Favilla CPollakPhoto Eszter Simon und CVirag Szabo Peter Bacsi 1Bild Eszter Simon © PollakPhoto / Peter Bacsi © Virag Szabo Bild Eszter Simon © PollakPhoto / Peter Bacsi © Virag Szabo
"Ekloge" bedeutet "Hirtengedicht" oder "das Auserwählte". Das Motto ihres Kammerkonzerts haben sich die Flötistin Eszter Simon und der Gitarrist Peter Bacsi vom Komponisten Ferenc Farkas und seinem Stück "Egloga" geliehen. "Wir fanden es passend für unser Programm", so Eszter Simon, "da wir gerne ausgewählte, kleine, stimmungsvolle Stücke spielen, um dem Publikum möglichst viele Farben zu zeigen."

Neben der "Ekloga" und der "Burattinata" von Farkas werden in diesem Kammerkonzert Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Kaspar Fürstenau, Eric Satie, Claude Debussy, Gabriel Fauré, Máximo Diego Pujol und Béla Bartók gespielt.
 
 
Veranstaltungsort: Tertianum Konstanz, Brotlaube 2a
Konzertkarten sind bei der Südwestdeutschen Philharmonie (9.00 Uhr bis 12.30 Uhr) und dem Stadttheater Konstanz (+49 (0)7531 900 150 erhältlich. Tickets können auch bequem im Internet unter www.philharmonie-konstanz.de gekauft und per print@home ausgedruckt werden.
 
 
Als iCal-Datei herunterladen

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren