Neuste Artikel

«Jukebox Saturday Night» Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden mit neuem Programm

Veröffentlicht in Konzerte | Musikevents (Archiv)

Mi 01. August 2018 - 20:00 Uhr | Kursaal am See, Überlingen

1937 versuchte Glenn Miller sein Glück und gründete seine erste Band. 80 Jahre später ist der Swing Sound immer noch so lebendig und aktuell wie damals. Das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden präsentiert seine brandneue CD und das neue Programm "Jukebox Saturday Night". Mit der neuen CD im Gepäck, die pünktlich zum Tour-Start erschien, und dem neuen Programm geht das Glenn Miller Orchestra erneut 2018 und 2019 auf großer Europa-Tour.

180801 Glenn Miller Jukebox nf«Jukebox Saturday Night»

Das Thema ist nicht nur Programm, sondern auch ein wunderschöner Song der von Glenn Miller 1942 aufgenommen wurde und im Konzert des Glenn Miller Orchestra der rote Faden sein wird, denn so wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei dieser Show vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein.

Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup "The Moonlight Serenaders" bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der Jukeboxes der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: What A Wonderful World, Blue Moon, Everybody Loves My Baby, Moonlight Serenade, In The Mood und mehr erklingen.


Glenn Miller 1904 geboren war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist, Bandleader, Komponist und Arrangeur der Swing-Ära. Er zählte in der Zeit des Zweiten Weltkrieges zu den erfolgreichsten Musikern in den Vereinigten Staaten. Glenn Millers Leben und sein musikalisches Wirken boten schon zu seinen Lebzeiten jede Menge Stoff für Legenden. Nach seinem Tod, 1944 bei einem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal, imitierten diverse Bigbands Millers Stil mit dem unverkennbaren Sound bei dem die Klarinette den Saxophonsatz führt. Nach dem Erfolges des Films "Die Glenn Miller Story" entstand 1956 ein neues ziviles Glenn Miller Orchestra welches noch heute das offizielle "Glenn Miller Orchestra" in den Vereinigten Staaten, aktuell unter der Leitung von Nilk Hilscher bildet. Für das offizielle europäische "Glenn Miller Orchestra" ist der niederländische Jazzmusiker Wil Salden verantwortlich und für das "Glenn Miller Orchestra" in England Ray McVay. Bis heute dürfen nur diese drei Orchester die originalen Arrangements von Glenn Miller spielen. Die Lizenzen werden von der Glenn Miller Productions Inc. verwaltet. Sie entscheidet auch darüber welches Orchester wann und wo spielen darf und kontrolliert die rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten.
180801Glenn Miller OrchestraFotos Michael Hudler, Darmstadt

Karten: Kur- und Touristik Überlingen, +49 (0)7551 / 947 15 23 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Infos & Tickets per Post: www.glenn-miller.de


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.