Neuste Artikel

«Cyrano de Bergerac» Poetisches Freilichtspektakel vor historischer Konstanzer Kulisse

Veröffentlicht in Bühne | Literatur (Archiv)

Fr 22. Juni bis Fr 27. Juli 2018 - 19:00 Uhr | auf dem Münsterplatz Konstanz

Inspirierend inszeniert, wortgewaltig und unter freiem Himmel. Seit nunmehr elf Jahren gehören das Theater Konstanz und der Münsterplatz als Spielstätte zusammen. Auch im Sommer 2018 verwandelt das Theater Konstanz den Münsterplatz wieder in eine imposante Bühne. Unter der Regie von Mark Zurmühle erleben Theaterfans ein rasant inszeniertes Mantel- und Degenstück vor der besonderen, historischen Kulisse des Münster und einem riesigen Luftschloss. 

«Cyrano de Bergerac»
Edmond Rostands tragisch-komisches Versdrama feiert, angereichert mit fetziger Livemusik, die Macht der Liebe und Poesie vor einmaliger Kulisse.

Mark Zurmühle inszeniert „Cyrano de Bergerac“ in einer Freilichttheaterfassung von Daniel Grünauer, Daniel Morgenroth und Christoph Nix mit dem Ensemble und einer Vielzahl an Darstellern aus Konstanz und der Region.

Cyrano de Bergerac, Gardeoffizier und freiheitsliebender Dichter mit spitzer Zunge sowie auffällig unschöner Nase, scheut im Paris des siebzehnten Jahrhunderts keine Auseinandersetzung. Gewandt in Wort und Degen, entlarvt er die leeren Worthülsen falscher Poeten, die Intrigen und den zügellosen Machtmissbrauch der Aristokraten. Dagegen verlässt ihn der Mut bei seiner schönen Cousine Roxane. Vom rockigen Protagonisten Cyrano über Figuren, die in Balladen schwelgen, bis hin zu einem riesigen, aufblasbaren Schloss ist im „Jahr der Kultur“ alles dabei. Mit modernen Elementen und der imposanten Münster-Kulisse behandelt das im Jahr 1897 uraufgeführte Stück Themen wie Liebe, Rivalitäten, Macht und Poesie auf einzigartige Weise.
180627 Cyrano de Bergerac 4104Fotos Theater Konstanz/Ilja MessMark Zurmühle war Schauspieldirektor am Theater Basel, am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Hannover. Von 1999 bis 2014 war er Intendant des Deutschen Theater Göttingen. Seine freie Regietätigkeit führte ihn ans Maxim-Gorki-Theater in Berlin, ans Thalia Theater Hamburg und an das schauspielfrankfurt. Ab der Spielzeit 17/18 ist er Schauspieldirektor am Theater Konstanz.

Tickets gibt es unter +49 (0)7531 900-150 oder per E-Mail an theaterkasse@konstanz.de .


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.