Vortragsreihe «WissensWert» bietet ein abwechslungsreiches Programm in der Saison 19/20

Veröffentlicht in Panorama | Wissenswertes

von Risiken, Nebenwirkungen und Tatort-Mythen

Unter gemeinsamer Flagge haben es sich die wichtigsten Vortragsveranstalter in Singen zur Aufgabe gemacht, der Allgemeinheit fundiertes Expertenwissen in ansprechender und verständlicher Form zu vermitteln. Bei spannenden Vorträgen aus Bereichen wie Medizin, Architektur, Geschichte und Kunst wird das Publikum auch diesmal wieder allerhand "Wissenswertes" erfahren! Gefördert wird die "Reihe von der Stadt Singen unter dem Label "KulturPur".

Vortragsreihe «WissensWert»
Die Vortrags-Abende von September 2019 bis  Mai 2020 beginnen jeweils um 20:00 Uhr
190920 Singen WissensWert Renz Monika c privat 1Dr. Monika Renz191008 Singen WissensWert Christine Gitter 2 c Thomas DashuberChristine Gitter © Thomas Dashuber191016 Singen WissensWert Anne  Vieth Foto Kunstmuseum StuttgartAnne Vieth © Kunstmuseum Stuttgart
Freitag, 20. September 2019
Dr. Monika Renz "Hinübergehen – Was beim Sterben geschieht" AUSVERKAUFT!
In ihrem Vortrag Zum 25. Jubiläum des Hospizvereins nähert sie sich den letzten Wahrheiten des Lebens an. Denn der Prozess des Sterbens ist nach wie vor mit vielen Geheimnissen verbunden. Die international angesehene Pionierin der Sterbeforschung berichtet von ihren reichen Erfahrungen und von ihren Forschungen zu den Themen Sterben, Spiritualität und Angst.

Dienstag, 08. Oktober 2019
Christine Gitter "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Apothekerin"
Die Pharmazeutin lädt zu einer Reise durch die Welt der Medikamente. Anschaulich und charmant erzählt Sie alles, was man wissen muss, um sich im Dickicht der Pharmazie sicher zu bewegen. Sie erklärt komplexe Zusammenhänge, zeigt einfache Tricks und teilt ihr Rezept für die perfekte Hausapotheke. Und ganz nebenbei vermittelt sie das Wissen, das es für einen sicheren und kompetenten Umgang mit Medikamenten braucht.

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Kuratorin Dr. Anne Vieth "Mehr als Provokation"!
Durchaus provokant wird es wenn zu den erotischen Darstellungen im Werk von Otto Dix gesprochen wird. Der Künstler, der vor 50 Jahren in Singen am Hohentwiel verstarb, gilt als einer der bedeutendsten deutschen Maler des 20. Jahrhunderts. Seine erotischen Darstellungen widersetzten sich in ihrer Entstehungszeit den gesellschaftlichen Tabus. Der Vortrag setzt diese Arbeiten in ihren historischen Kontext, befragt sie zugleich aus heutiger Perspektive und zeigt Dix‘ spezifische Weltsicht, die sein Gesamtwerk wie ein roter Faden durchzieht.

191104 Singen WissensWert Hohentwiel Tuttlinger Wolfgang KramerWolfgang Kramer191114 Singen WissensWert wissenswert pathologe boehmDr. Joachim Böhm191119 Singen WissensWert michael losseDr. Michael Losse
Montag, 4. November 2019
Wolfgang Kramer "Der Hohentwiel und die Württemberger"
Schon in der letzten "WissensWert"-Saison stiessen die Vorträge über den Hohentwiel auf grosses Interesse. Aus Tuttlinger Sicht zeigt der Referent – 25 Jahre Kreisarchivar in Konstanz und 15 Jahre ebensolcher in Tuttlingen – die Gründe für das besondere Verhältnis der Württemberger zu ihrer ehemaligen Landesfestung fernab im Hegau auf.

Donnerstag, 14. November 2019
Dr. Joachim Böhm "Warum ein Böhm kein Boerne ist"
Das Publikum erfährt was moderne Pathologie zu leisten vermag, und nebenbei wird auch mit einigen "Tatort"-Mythen aufgeräumt! Im TV sind die Grenzen zwischen Rechtsmedizin und Pathologie fliessend, im wahren Leben beschäftigten sich Pathologen jedoch nur sehr selten mit Toten. Der Chefarzt gibt einen spannenden Einblick in ein medizinisches Fachgebiet, das zu Unrecht in der öffentlichen Wahrnehmung ein Hinterzimmerdasein führt und zeigt, was sie heutzutage Erstaunliches zu leisten vermag.

Dienstag, 19. November 2019
Dr. Michael Losse "Von Konstanz nach Rhódos und zurück in den Hegau"
Der Historiker, Kunsthistoriker, Burgen- und Festungsforscher, der seit 20 Jahren im Hegau, auf Rhódos und den Dodekanes-Inseln forscht, schildert in seinem Vortrag über Pilger und Reisende als Vermittler im Burgen- und Festungsbau des 15./16. Jahrhunderts einen spätmittelalterlichen Innovationstransfer.

200214 Singen WissensWert Klaus Michael PeterKlaus Michael Peter200318 Singen WissensWert boris palmer c manfred groheBoris Palmer © Manfred Grohe200505 Singen WissensWert heubeug leif hansenDr. Leif Hansen
Freitag, 20. Februar 2020
Klaus-Michael Peter "150 Jahre Städtebau in Singen"
Lebten in Singen einst rund 3.000 Menschen, sind es heute fast 50.000. Trotz vieler Probleme durch das "amerikanische Wachstum" wurden dennoch auch "Muster- Siedlungen" realisiert: Gründerzeitviertel, Genossenschaftssiedlungen, Gartenstadt, NS-Heimatschutz-Siedlungen, Bewahrungswelle bis zur Öko-Welle. Viele Wissenschaftler haben diese Besonderheiten herausgearbeitet – Peter fasst sie in einem spannenden Vortrag, anlässlich des Jubiläums von Haus & Grund Singen-Hegau, mit alten und neuen Bildern zusammen.

Mittwoch, 18. März 2020
"Talk mit Boris Palmer"
Der Grünen-Politiker, seit zwölf Jahren Oberbürgermeister der Stadt Tübingen, ist ein unorthodoxer, diskussionsfreudiger Denker – seine Statements, die weit übers kommunalpolitische Tagesgeschäft hinaus auch Grundsatzfragen der Bundes- und Landespolitik betreffen, finden bei den einen Zustimmung, ernten bei anderen heftigen Widerspruch. Das Gespräch führen Dr. Jörg Lichtenberg, Leiter der Seelsorgeeinheit Singen und Dr. Monika Fander, Leiterin des Bildungszentrums Singen.

Mittwoch, 06. Mai 2020
Dr. Leif Hansen "Neue Forschungen im Umfeld der Heuneburg"
Bei Herbertingen-Hundersingen liegt eine der wichtigsten archäologischen Stätten Mitteleuropas, das Burgplateau überragt weithin sichtbar die Donau. Bis zum heutigen Tag zeugen mächtige Wallanlagen und Grabhügel vom grossen Reichtum und einstigen Einfluss der Bewohner. Bisher weitestgehend unerforscht war hingegen das Umland der Heuneburg. Die seit 2014 laufenden Ausgrabungen im Rahmen eines Langfristprojektes haben zu interessanten neuen Erkenntnissen geführt.
181029 wissenswert baugeschichte hohentwiel

Die Veranstaltungen sind meist sehr gut besucht. Deshalb empfiehlt es sich, den Vorverkauf bei der Tourist Information Singen, allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen oder im Internet www.stadthalle-singen.de  zu nutzen. 


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren