Konzertprojekt des Vorarlberger Landeskonservatorium mit der Südwestdeutschen Philharmonie

Veröffentlicht in Konzerte | Musikevents

Studierende wirken bei einer Produktion mit Profimusikern mit

Das Projekt des Vorarlberger Landeskonservatoriums und der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz bringt Studierende und Berufsmusikerinnen und -musiker gemeinsam auf die Bühne. Über 40 Studierende des VLK stellen die Hälfte der Besetzung und werden während einer intensiven einwöchigen Probenphase in engem Austausch von jeweils einem Orchestermusiker der Südwestdeutschen Philharmonie betreut. Zur Aufführung kommt Gustav Holsts Orchestersuite op. 32 "Die Planeten".

Gustav Holst: Die Planeten, Orchestersuite op. 32
Vorarlberger Landeskonservatorium mit der Südwestdeutschen Philharmonie
Leitung: Ari Rasilainen | Einstudierung: Benjamin Lack

190524 Vorarlberger Landeskonservatorium Ari RasilainenAri Rasilainen Bild Felix BroedeAuf dem Programm der Konzertabende steht mit der Orchestersuite op. 32 das bekannteste Werk von Gustav Holst – "Die Planeten". Das Stück des britischen Komponisten wurde 1920 in Birmingham uraufgeführt. Jeder der sieben Sätze ist einem Planeten unseres Sonnensystems zugeordnet, der zugleich auch der Namenspatron einer Gottheit ist. Holst vertonte seine Gedanken und Gefühle zu diesen Konstellationen. Beeinflusst von der damals neuen Musik von Strawinski und Schönberg schuf er eine Komposition in ungewöhnlich grosser und spektakulärer Besetzung. Das Stück voll dramatischer Steigerung und mit monumentalen Klangeffekten stellt höchste Anforderungen an die Ausführenden.

Die Südwestdeutsche Philharmonie ist das führende Berufsorchester im Bodenseeraum. In der Zusammenarbeit mit den erfahrenen Musikerinnen und Musikern schnuppern die Studierenden in den Berufsalltag hinein. "Dass Profimusiker unseren Studierenden auf Augenhöhe begegnen, zeigt mir, welches künstlerische Niveau das Landeskonservatorium in die Region ausstrahlt", freut sich Jörg Maria Ortwein, der künstlerische Leiter des VLK. "Für uns ist die Förderung der Ausbildung junger Musiker ein zentrales Anliegen im Hinblick auf die Zukunft", erklärt die Intendantin der Südwestdeutschen Philharmonie Insa Pijanka.


Gustav Holst: Die Planeten, Orchestersuite op. 32
Vorarlberger Landeskonservatorium mit der Südwestdeutschen Philharmonie

● Fr 24. Mai 2019 - 19:30 Uhr | Milchwerk Radolfzell
Karten Konzert Radolfzell:
Stadttheater Konstanz, Tourist-Information, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz www.philharmonie-konstanz.de 

● Sa 25. Mai 2019 - 19:30 Uhr | Montforthaus Feldkirch
Karten Konzert Feldkirch:
www.v-ticket.at , unter Telefon +43/5522/73467, Vorverkaufsstellen von Feldkirch-, Dornbirn- und Bregenz-Tourismus
Das selten zu erlebende Meisterwerk ist vielen Menschen bekannt. Auch Nicht-Klassik-Hörer kennen Holsts Stück zumindest in Auszügen aus Blockbustern wie Batman, Gladiator, Star Wars oder auch Tatort. Die kraftvolle Orchestersuite wird gerne für Kino- und Fernsehfilme verwendet.
190524 Sudwestdeutsche Philharmonie KonstanzOrchester der Südwestdeutschen Philharmonie Bild Patrick PfeifferInfo: www.vlk.ac.at, www.philharmonie-konstanz.de


Studierende des VLK auf Augenhöhe mit Berufsmusiker*Innen gemeinsam auf der Bühne

Studierende wirken bei einer Produktion mit Profimusikern mit. Das ist die Idee hinter dem gemeinsamen Konzertprojekt des Vorarlberger Landeskonservatoriums und der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Über 40 Studierende des VLK stellen die Hälfte der Besetzung und werden während einer intensiven einwöchigen Probenphase in engem Austausch von jeweils einem Orchestermusiker der Südwestdeutschen Philharmonie betreut. Zur Aufführung kommt Gustav Holsts Orchestersuite op. 32 "Die Planeten".

Gustav Holst: Die Planeten, Orchestersuite op. 32
Vorarlberger Landeskonservatorium mit der Südwestdeutschen Philharmonie
Leitung: Ari Rasilainen | Einstudierung: Benjamin Lack

Die Südwestdeutsche Philharmonie ist das führende Berufsorchester im Bodenseeraum. In der Zusammenarbeit mit den erfahrenen Musikerinnen und Musikern schnuppern die Studierenden in den Berufsalltag hinein. "Dass Profimusiker unseren Studierenden auf Augenhöhe begegnen, zeigt mir, welches künstlerische Niveau das Landeskonservatorium in die Region ausstrahlt", freut sich Jörg Maria Ortwein, der künstlerische Leiter des VLK. "Für uns ist die Förderung der Ausbildung junger Musiker ein zentrales Anliegen im Hinblick auf die Zukunft", erklärt Insa Pijanka, die Intendantin der Südwestdeutschen Philharmonie.

Auf dem Programm der Konzertabende steht mit der Orchestersuite op. 32 das bekannteste Werk von Gustav Holst – "Die Planeten". Das Stück des britischen Komponisten wurde 1920 in Birmingham uraufgeführt. Jeder der sieben Sätze ist einem Planeten unseres Sonnensystems zugeordnet, der zugleich auch der Namenspatron einer Gottheit ist. Holst vertonte seine Gedanken und Gefühle zu diesen Konstellationen. Beeinflusst von der damals neuen Musik von Strawinski und Schönberg schuf er eine Komposition in ungewöhnlich großer und spektakulärer Besetzung. Das Stück voll dramatischer Steigerung und mit monumentalen Klangeffekten stellt höchste Anforderungen an die Ausführenden.

Gustav Holst: Die Planeten, Orchestersuite op. 32 Vorarlberger Landeskonservatorium mit der Südwestdeutschen Philharmonie
Fr 24. Mai 2019 - 19:30 Uhr | Milchwerk Radolfzell
Karten Konzert Radolfzell: Stadttheater Konstanz, Tourist-Information, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz www.philharmonie-konstanz.de
Sa 25. Mai 2019 - 19:30 Uhr | Montforthaus Feldkirch
Karten Konzert Feldkirch: www.v-ticket.at, unter Telefon 0043/5522/73467, Vorverkaufsstellen von Feldkirch-, Dornbirn- und Bregenz-Tourismus;

Das selten zu erlebende Meisterwerk ist vielen Menschen bekannt. Auch Nicht-Klassik-Hörer kennen Holsts Stück zumindest in Auszügen aus Blockbustern wie Batman, Gladiator, Star Wars oder auch Tatort: Die kraftvolle Orchestersuite wird gerne für Kino- und Fernsehfilme verwendet.

Info: www.vlk.ac.at, www.philharmonie-konstanz.de

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren