Adventskonzert mit der Accademia del Piacere und Musik von J. S. Bach

Veröffentlicht in Konzerte | Musikevents (Archiv)

Dank innovativen Konzepte eine der interessantesten europäischen Formationen für Alte Musik

Gemeinsam mit seiner 2002 gegründeten Accademia del Piacere tritt Fahmi Alqhai, andalusischer Gambist mit syrisch-palästinensischen Wurzeln, im Rahmen der Meisterzyklus-Konzerte des Sinfonieorchesters St.Gallen auf. Das auch von den St.Galler Festspielen bekannte Ensemble, eine der interessantesten europäischen Formationen für Alte Musik, um den spanischen Gambisten Fahmi Alqhai zeichnet sich immer wieder durch innovative Programme aus.

Adventskonzert «In dulci jubilo» mit der Accademia del Piacere
Fahmi Alqhai Diskantgambe und Leitung | Rami Alqhai Viola da gamba und Diskantgambe | Johanna Rose Viola da gamba | Miguel Rincón Laute | Javier Núñez Orgel

In ihrem St.Galler Konzert am zweiten Adventssonntag präsentiert sich die Accademia del Piacere einmal mehr mit einem ungewöhnlichen Programm. Auf drei Gamben, Laute und Orgel widmet sie sich dem unerschöpflichen Œuvre Johann Sebastian Bachs. Damit dies in dieser Besetzung überhaupt möglich wird, arrangieren die Musikerinnen und Musiker einer barocken Tradition folgend ausgewählte Werke Bachs wie das weihnachtliche Choralvorspiel In dulci jubilo oder einzelne der berühmten Goldberg-Variationen.

Johann Sebastian Bach
● In dulci jubilo BWV 751
Liebster Jesu, wir sind hier BWV 731
Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 645
Auszüge aus den Goldberg-Variationen BWV 988
Wenn wir in höchsten Nöten sein BWV 641
Canonische Veränderungen über Vom Himmel hoch BWV 769
Ich ruf' zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639
Triosonate Nr. 6 G-Dur BWV 530
181209 Accademia del Piacere


Adventskonzert «In dulci jubilo» mit der Accademia del Piacere
So 09. Dezember 2018- 17:00 Uhr | Tonhalle St.Gallen

Die Accademia del Piacere geniesst insbesondere dank ihrer innovativen Konzepte, der Spiel- und Improvisationsfreunde ihrer Mitglieder und nicht zuletzt dank der charismatischen Ausstrahlung ihres Künstlerischen Leiters Fahmi Alqhai einen ausgezeichneten Ruf. Davon zeugen wiederkehrende Einladungen u.a. auch der St.Galler Festspiele, in deren Rahmen Fahmi Alqhai und die Accademia del Piacere auch im kommenden Sommer wieder zu erleben sein werden.

«Auf einen Drink mit …» Erfahren Sie mehr über die Künstlerinnen und Künstler unserer Meisterzyklus-Reihe. Im Anschluss an das Konzert findet ein öffentliches Nachgespräch im Foyer der Tonhalle statt.


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.