Neue Entdeckungen und alte Bekannte am Kreuzlinger Theater an der Grenze

Veröffentlicht in Kleinkunst | Comedy

Begehrte Kabarettisten aus Deutschland und der Schweiz

Nach der aufwändigen Jubiläumssaison im vergangenen Jahr und der Verschnaufpause im Frühjahr mit weniger Veranstaltungen startet das Theater wieder voll durch. 2018 haben die Feierlichkeiten das Team gestärkt und das Theater im Bewusstsein der Bevölkerung weiter verankert. Dazu beigetragen hat, als schöne Bestätigung für alle, auch der Prix Kreuzlingen, der dem Theater anlässlich der Bundesfeier überreicht worden war.

Herbstspielzeit im Theater an der Grenze
für Gross oder Klein, Kabarett, Musik oder Tanz - Kleinkunst aller Spielarten

Seit 2015 stellen Simon Hungerbühler und Birgit Auwärter nun schon das Programm für die kleine Kreuzlinger Bühne zusammen. Inzwischen wissen sie ziemlich genau, was ihr Publikum anzieht und was sie selbst mögen: "Wir schauen uns gegen fünfzig Produktionen pro Jahr näher an", sagt Simon Hungerbühler. "Dreissig davon könnten wir zu uns einladen, aber nur fünf mögen wir sofort auf allen Ebenen, der professionellen wie der persönlichen." So fällt es den Programmleitern auch schwer, aus den neun gebuchten Produktionen ein spezielles Highlight herauszustellen. Sicher ist jedoch alle Aufführungen sind auf jeden Fall einen Besuch wert.
190907 ThadG Birgit und Simon 02 angepasstSimon Hungerbühler und Birgit Auwärter

Herbstspielzeit vom 07. September bis 29. November 2019

… am 07. September «Der Richtige für fast alles» Christoph Simon der Thuner Kabarettist eröffnet die Saison. Als Solist erzählt er auf Mundart eine romantische Komödie mit satirischen Seitenhieben.

… am 20. September «Milchruusch» Hans Gysi der Märstetter mit seinem Mundart Theaterstück

… am 26. September «NACHTderkleinKÜNSTE» Ein Varieté-Programm welches binnen zwei Stunden fünf höchst unterschiedliche Künstler präsentiert. Man kann sich auf einen Querschnitt freuen, auf neue Ideen und ein Wiedersehen mit alten Bekannten die bereits auch mit ihren Soloprogrammen zu Gast in kreuzlingen waren.

… am 02. November «Jetzt hätten die guten Tage kommen können» Stefan Waghubinger, der Österreicher sucht nach dem Sinn seines Lebens - mal zynisch, mal komisch, mal traurig.

… am 14. November das Gastspiel der Tanztruppe CulturAll um die nordindische Tanzform Kathak setzen ganz eigene Akzente im Kleinkunsttheater

… am 15. November «Unsern Bub, den kriegst du ned!» Schwester Cordula – alias Saskia Kästner – serviert eine neue Essenz aus Groschenromanen. Sie war bereits in den vergangenen Jahren mit ihren Persiflagen zu Arzt- und Mutti-Romanen zu Gast.

… am 20. November «Konrad, das Kind aus der Konservenbüchse» Kindertheater mit Theater Gustavs Schwestern erzählt mit Hilfe von Puppen die Geschichte von Christine Nöstlinger

… am 23. November «Das Wanderkino» aus Winterthur war ebenfalls schon im Theater an der Grenze zu Gast. Dieses Mal zeigt es Kurzfilme von Charles Chaplin und dazu Livemusik.

… am 29. November «Claire alleene» Judith Bach philosophisches Chansonkabarett. Als Teil des Duos Luna-Tic bekannt, ist geboren in Berlin, aber in Konstanz zuhause, könnte Sie auch einige Nachbarn über die Grenze ziehen.
190907 ThadG NachtderKleinKunsteam 26. September «NACHTderkleinKÜNSTE»
Neu kann das Theater ein Schaufenster an der alten Scheune an der Hauptstrasse 55a gestalten. So kann die Öffentlichkeit, auch nach aussen sichtbar, sich leichter und direkt über Vorstellungen informieren.

Weitere Details zum Programm und Ticket Infos unter www.theaterandergrenze.ch

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren