60. St. Galler Lesebühne Tatwort mit einem neu in der Schweizer Comedyszene angekommenen

Veröffentlicht in Kleinkunst | Comedy (Archiv)

Tatwort rettet auch diesen Sonntagabend mit einer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Slam Poetry!

Die St. Galler Lesebühne Tatwort feiert ihr 60. Jubiläum mit einem speziellen Gastpoeten unterhaltsamer, aktueller, und vor allem spannender als jeder Sonntagabendkrimi. Gast ist mit Kiko eine St. Galler Raplegende und neu StandUp Comedian dabei noch Trainer der Jamaikanischen Bobmannschaft. Er kommt aus er Dominikanischen Republik, hat viel Sonne im Herzen – und noch mehr lockere Sprüche auf den Lippen - Kiko, der neue rising star der Schweizer Comedy-Szene.

60. St. Galler Lesebühne Tatwort
mit der St. Galler Raplegende Kiko

Bei der weltbesten St. Galler Lesebühne Tatwort darf man sich auch auf Textspielereien des All-Star Teams der St. Galler Bühnenliteratur Ralph Weibel, Richi Küttel und Etrit Hasler freuen. Diesmal ist das Thema Reset. Zusammen mit den von den Zuschauern der letzten Lesebühne im Dezember vorgeschlagenen und gezogenen Wörter „Lautstärke“, „Schnapsnase“ & „Eiswasserfallklettern“, müssen sie einen möglichst unterhaltsamen und passenden Text fürs angehende 2019 schreiben.

Kiko hat seine ersten Erfolge im Showbizz mit seinem Bruder Boris als Ostschweizer Rapper-Duo "Kiko&Boro" (361 Grad) schon gefeiert und auch im internationalen Sport kennt man die beiden, seitdem sie – "Cool runnings" lässt grüssen – an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi das Bobteam aus Jamaika betreut haben. Nun startet Kiko als Standup-Comedian seine Solo-Karriere, die ihm sicher noch mehr Erfolg bringen wird: Im September 2018 wurde er an den Swiss Comedy Awards! bereits zum Newcomer des Jahres gekürt.

 
60. St. Galler Lesebühne Tatwort
So13. Januar - 20:00 Uhr | Süd Bar, Oberer Graben 3, 9000 St. Gallen
Abendkasse ab 19:00h, Show 20:00h, Eintritt 15.-/10.-


Tatwort Ensemble
Ralph Weibel
Ralph Weibel ist vor allem bekannt aus seiner langjährigen Arbeit für Radio Aktuell und FM1 – man munkelt, ganze Legionen von Zuhörerinnen seien schon dem Charme seiner zuckersüssen Bassstimme erlegen. Als Bühnenautor betreibt er seit längerer Zeit schon eine der erfolgreichsten Lesereihen der Stadt St.Gallen in der August Bar, wo er monatlich bei vollem Haus seine wunderbaren Geschichten vorträgt.
Richi Küttel
Richi Küttel ist bekannt als einer der umtriebigsten Förderer St.Galler Literatur, sei es als Vernetzer mit seinem Verein Solarplexus, als Organisator der Ostschweizer Autorenlesungen oder des Literaturfestivals Wortlaut und nicht zuletzt als Slampromoter, der nicht nur die erste U20-Liga der Schweiz begründete, sondern den unterhaltsamen Literaturwettbewerb auch ins Appenzell brachte. In letzter Zeit hat man ihn zwar nicht mehr so häufig an Slams gesehen, dieser unhaltbare Zustand wird mit Tatwort nun endlich behoben.
Etrit Hasler
Etrit Hasler, das «Slam-Urgestein der Schweiz», wie er weitherum bekannt ist, muss man kaum jemandem mehr vorstellen. Als Bühnenmoderator, Dichtungsringer, WOZ-Sportkolumnist, Stadtparlamentarier, Kickbox-Ringspeaker und nicht zuletzt ehemaliger Poetry Slam Schweizermeister tanzt er schon auf fast allen möglichen Hochzeiten – mit Tatwort rettet er sich nicht zuletzt auch seine eigenen Sonntagabende.


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.