Es geht wieder weiter - Das See-Burgtheater spielt! «Was ihr wollt»

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

Nach langer Ungewissheit kann das Kreuzlinger See-Burgtheater nun endlich mit den Proben für "Was ihr wollt" beginnen. Inszeniert wird das turbulente Stück um Liebe und Identitätswechsel von William Shakespeares von dem Regisseur Max Merker. Die Vorstellungen finden unter Einhaltung aller jeweiligen erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Besucher statt: Reduzierte Zuschaueranzahl und viel Platz auf der Tribüne bedeuten aber vor allem auch eines - Ein ganz besonderes Theatererlebnis am idyllischen Seeufer.

Die Liebe wirbelt alle Bewohner des fiktiven Eilands Illyrien gehörig durcheinander. Shakespeares Werke haben stets ihre ganz eigene Dynamik - Spritzige Dialoge treffen auf ruhige Momente der Stille. Die Musik spielt in diesem spannungsgeladenen Stück zwischen Tragik und Komik ebenfalls eine wichtige Rolle, sei es als stimmungsvolle Untermalung oder gar als Gesangseinlage der Darsteller selbst. In der Kürze der Zeit konnte das Bühnenbild noch nicht errichtet werden. Doch auch in diesem Jahr wird es Bezug auf die wunderschöne Umgebung, das Kreuzlinger Bodenseeufer, nehmen. Ein Schiffssteg soll es sein, der in den Bodensee hineinführt.
200611 SBT Ensemble Was ihr wollt 2 Nachweis Mario GaccioliSee-Burgtheater Ensemble Foto Mario Gaccioli
Nicht nur die Charaktere von Shakespeares Komödie haben mit Irrungen und Wirrungen zu kämpfen. Lange Zeit war unklar, ob und wie der Theaterbetrieb des See-Burgtheaters aufgenommen werden kann. Seit letzter Woche steht fest: Das Stück findet statt! Wenn auch unter besonderen Bedingungen. Es bleibt spannend, wie der Münchner Regisseur Max Merker das Stück inszeniert. Merker studierte an der renommierten Folkwang Hochschule Essen und an der FU in Berlin und Freiburg. Seine Theaterarbeiten sind vielfach ausgezeichnet, so u.a. vom Heidelberger Stückemarkt.
200611 SBT Regisseur Max Merker Nachweis Mario GaccioliSee-Burgtheater Regisseur Max Merker Foto Mario Gaccioli

Zwischen dem 16. Juli und dem 14. August sind 21 Vorstellungen jeweils um  20.30 Uhr geplant.
Kartenreservierungen sind ab sofort per Mail möglich info@see-burgtheater.ch, www.see-burgtheater.ch


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren