«Coal, Ashes and Light» Tanzstück von Kinsun Chan

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

Eine Auseinandersetzung mit den drei unbunten Farben Schwarz, Grau und Weiss

Das Tanzstück Coal, Ashes and Light ist in drei Abschnitte unterteilt, welche jeweils einer andern Farben gewidmet sind und sich in Charakter, Kostüm, Bühne und Musik unterscheiden. Kinsun Chan, seit Beginn dieser Spielzeit Leiter der Tanzkompaniedes Theaters St.Gallen, präsentiert hier seine erste Arbeit im Grossen Haus in der er neben der Choreografie auch für die Bühne und die Kostüme verantwortlich zeichnet.

«Coal, Ashes and Light»
Tänzer*innen beschäftigen sich mit den verschiedenen Bedeutungen der Farben

Coal beschäftigt sich mit der Farbe Schwarz, die im westlichen Kulturkreis mit Trauer, dem Bösen, dem Verborgenen, aber auch mit Stärke und Kraft verbunden wird. In Ashes thematisiert Kinsun Chan mit der Farbe Grau die Materialien Stein und Metall, die für Festigkeit und Stabilität stehen und dennoch wandelbar sind und verschiedene Formen zulassen. Im dritten Teil, Light, steht die Farbe Weiss im Fokus. In der westlichen Kultur wird sie als Farbe der Reinheit und des Vollkommenen interpretiert. Für Kinsun Chan repräsentiert sie das Streben nach oben, zu dem Ort, von dem das Licht kommt.
200125 ThSG Coal Ashes and 190 photo gregory batardon8d1a0330Bild Theater St.Gallen / Gregory Batardon
Die Bühne ist nicht nur von den drei themengebenden Farben dominiert sonder auch die Positionierung von Tänzern und Musikern spielt eine wichtige Rolle. Musikalisch werden die drei Farben von drei verschiedenen Musikern bzw. Musikformationen ausgedeutet. Den ersten Teil, Coal, gestaltet das Galatea Quartett, das seit fünfzehn Jahren in allen Teilen der Welt interdisziplinär unterwegs ist. Ashes wird begleitet vom Schweizer Schlagzeuger Fritz Hauser, mit dem Kinsun Chan bereits seit Jahren zusammenarbeitet. Im Abschnitt Light spielt die kanadische Pianistin Tiffany Butt Werke von Johann Sebastian Bach.

Vorstellungen «Coal, Ashes and Light» Uraufführung Tanzstück im Theater St.Gallen
Änderungen vorbehalten - beachten Sie den Theaterspielplan
Januar Premiere
Sa 25. - 19:00 Uhr
Mi 29. - 19:30 Uhr    
Februar Mi 05. - 19:30 Uhr So 23. - 19:00 Uhr Fr 28. - 19:30 Uhr  
März So 01. - 14:00 Uhr So 08. - 19:00 Uhr Mo 23. - 19:30 Uhr So 29. - 14:00 Uhr
April Do 02. - 19:30 Uhr Di 07. - 19:30 Uhr letzte Vortstellung
Sa 25. - 19:00 Uhr
 









Choreografie und Ausstattung: Kinsun Chan | Musik: Galatea Quartett / Fritz Hauser / Tiffany Butt | Licht: Christian Kass | Ton: Stephan Linde | Dramaturgie: Caroline Damaschke | Es tanzt die Tanzkompanie des Theaters St.Gallen.
200125 ThSG Coal Ashes and 062 photo gregory batardon8d1a0330Bild Theater St.Gallen / Gregory Batardon
Weitere Informationen und Theaterspielplan www.theatersg.ch



Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren