«Die Bremer Stadtmusikanten» Familienstück nach den Brüdern Grimm [6+]

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

Traditionell verzaubert das Theater Konstanz in der Vorweihnachtszeit Klein und Gross

Es ist wieder Märchenzeit! Auch nach über 200 Jahren gehört das Grimm Märchen über Aussenseiter, die sich in der Not zusammenfinden zu den wundervollsten und tröstlichsten seiner Art. Für die Geschichte über gelebte Freundschaft, Zusammenhalt und die Macht der Musik hat Intendant Christoph Nix eigens für Konstanz eine Fassung geschrieben und Frédéric Bolli dazu die passende Musik.

«Die Bremer Stadtmusikanten»
das tierische Musik Quartett der Märchenwelt

Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn - das passt doch nicht zusammen! Nie und nimmer! Eines aber haben die vier Tiere gemeinsam. Weil sie alt geworden sind, werden sie von ihren Besitzerinnen und Besitzern nicht mehr gewollt. Um dem Schlimmsten zu entgehen, hauen sie von Zuhause ab und tun sich zusammen. eine ungleiche Gruppe mit dem Ziel, in Bremen als Strassenmusikanten ihr Glück zu suchen. Bis sie dahin kommen müssen die Vier allerdings gemeinsam allerlei Gefahren überwinden.
191125ThKn Stadtmusikanten 1644 WebFoto Theater Konstanz/Iljas Mess
Der Weg ist weit und Bremen ist auch nicht in einem Tag zu erreichen. Es dunkelt und für die Nacht hätten Sie gerne ein Dach über dem Kopf. Plötzlich entdecken die vier im Wald ein Haus. Drinnen sieht es warm und gemütlich aus – das könnte eine neue Heimat werden! Auch wenn das noch nicht Bremen ist. Aber das Haus ist von vier Räubern bewohnt und die sehen nicht so aus, als würden sie freiwillig Platz machen. Da braucht es einen klugen Plan … und vor allem – Musik!

Vorstellungen «Die Bremer Stadtmusikanten» Uraufführung Stadttheater Konstanz
Regie: Michael Bleiziffer | Bühne: Bozena Szlachta | Kostüm: Uschi Haug | Musikalische Leitung und Komposition: Frédéric Bolli | Musikalische Leitung: Rudolf Hartmann | Dramaturgie: Martin Stefke | Theaterpädagogik: Lela Pauline Mader, Annika Stross
Änderungen vorbehalten - beachten Sie den Theaterspielplan
November Premiere
So 24. - 15:00 Uhr
Dezembe So 01. - 15:00 Uhr  So 15. - 15:00 Uhr  So 22. - 15:00 Uhr Mo 23. - 15:00 Uhr 
Do 26. - 15:00 Uhr  So 29. - 15:00 Uhr 





 
191125ThKn Stadtmusikanten 5653 WebFoto Theater Konstanz/Iljas Mess
Michael Bleiziffer besuchte nach dem Abitur zunächst für ein Jahr das Pr
iesterseminar in Karlsburg, bevor er von 1974 bis 1978 seine Schauspielausbildung an der Schauspielschule in Bukarest absolvierte. Von 1978 bis 1982 war er als Schauspieler und Regisseur Ensemblemitglied des Deutschen Staatstheaters in Temeswar. Hier lernte er Ernst Seiltgen kennen, der ihn einlud, am Theater in Ingolstadt zu arbeiten. Als Spielleiter gehörte er dem Ingolstädter Theater von 1982 bis 1995 an. Von 1996 bis 2012 war er als Oberspielleiter des Schauspiels am Regensburger Theater tätig. Seine Inszenierungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Nach 30 Jahren in fester Anstellung arbeitet er seit 2012 als freier Regisseur. 2017 war eine seiner Arbeiten "Der Geisterbräu" bei den Freilicht-Festspielen in Vohburg zu sehen.


Frédéric Bolli wurde 1953 in La Chaux-de-Fonds geboren, wo er auch die Primarschule besuchte. Nach der Matura in Frauenfeld studierte er an der Universität Zürich Mathematik, Physik und Musikwissenschaften sowie später Schulmusik. Als Komponist bildete er sich zunächst autodidaktischt beim Zürcher Komponisten Rolf Urs Ringger setzte erst spät ein. Ein Studienaufenthalt beim englischen Komponisten Ivan Moody in Lissabon rundete seine kompositorische Ausbildung ab.


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren