«Verzockt» Tanzstück von Beate Vollack

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

Uraufführung der neuesten Tanzproduktion des Theaters St.Gallen.

In ihrer letzten Choreografie als Leiterin der Tanzkompanie am Theater St.Gallen greift Beate Vollack, die Leiterin der Tanzkompanie, das Thema Russisches Roulette auf. Sie geht der Frage nach, was Menschen dazu bringt, alles auf eine Karte zu setzen, und welche Reaktionen die existenzielle Situation des Spielens um alles oder nichts im Spieler auslöst. 

«Verzockt»
Choreografie: Beate Vollack | Musik: Goran Kovačević | Ausstattung: Kinsun Chan | Licht: Rolf Irmer | Dramaturgie: Marius Bolten

Spielen Sie? Worauf setzen Sie? Was riskieren Sie? Was ist Ihr System? Die Millionenfee gibt jedem eine einmalige Chance. Und wer gewinnt? Zentrales Element des Raumes für Verzockt wird eine grosse Drehscheibe sein, die an einen Roulettekessel oder ein Glücksrad erinnert. Auf den Feldern dieses Schicksalsrads sind die Spieler platziert, wenn die Millionenfee das Los zieht. Die Tänzerinnen und Tänzer verkörpern unterschiedliche Spielertypen, der musikalische Spielmacher am Akkordeon ist Goran Kovačević, der das St.Galler Publikum schon 2016 bei Peer Gynt in seinen Bann gezogen hat. 
190117 ThSG Verzockt iwp6287Foto Theater St.Gallen / Ian Whalen
Für Bühne und Kostüm zeichnet Kinsun Chan, mit dem Beate Vollack in jeder ihrer St.Galler Spielzeiten zusammengearbeitet hat – und der in der kommenden Spielzeit ihre Nachfolge als Leiter der St.Galler Tanzkompanie antreten wird.


Vorstellungen «Verzockt» in der Lokremise St.Gallen
Änderungen vorbehalten - beachten Sie den Theaterspielplan
Januar Einführungsmatinee
Sa 12. - 11.30 Uhr
Uraufführung
Fr 18. - 20.00 Uhr
Fr 25. - 20.00 Uhr Di 29. - 20.00 Uhr
Februar Sa 02. - 20.00 Uhr Mi 06. - 20.00 Uhr Fr 08. - 20.00 Uhr So 10. - 17.00 Uhr
  Do 14. - 20.00 Uhr So 17. -, 17.00 Uhr letzte Vorstellung
Mi 20. - 20.00 Uhr
 

Weitere Informationen unter www.theatersg.ch
190117 ThSG Verzockt iwp6170Foto Theater St.Gallen / Ian Whalen
 

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.