«Ewig Jung» Musikalisches Drama von Erik Gedeon

Veröffentlicht in Bühne | Literatur

Durchgedrehtes Songdrama voll bissigem Witz und mitreissenden Songs

Konstanz im Jahr 2068. Die Schauspielerinnen und Schauspieler des Ensembles sind in die Jahre gekommen. Das Theater dient als Seniorenheim und die Bühne ist der Gemeinschaftsraum. Hier sitzen sie abends zusammen und träumen sich zurück in die guten alten Zeiten. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht eine unverschämt junge und gnadenlose Pflegerin, die ihren Schützlingen durch Kinderlieder zum Mitklatschen die ganze Stimmung versaut. Doch wenn sie ihre Runde gemacht hat, werden die Bretter, die einst die Welt bedeuteten, wieder gerockt.

«Ewig Jung» wunderbar schräges Kult-Songdrama
Regie: Tim Kramer | Musikalische Leitung: Tobias Schwencke | Ausstattung: Gernot Sommerfeld | Dramaturgie: Miriam Fehlker

Ob knackiger Rock’n’Roll, dramatische Balladen oder Klassiker wie I will survive - die Senioren erwecken sie zu neuem Leben. Denn trotz Gebrechen wissen die junggebliebenen Alten - Sie sind Born to be wild und nur einmal Forever Young. Ewig jung verbindet mitreissende Pop- und Rockklassiker aus den letzten Jahrzehnten mit berührendem Schauspiel, Slapstick und schwarzem Humor.... Stimmlich überzeugen werden Katrin Huke, Lydia Roscher und Anne Simmering sowie Ingo Biermann, Thomas Fritz Jung und André Rohde. Und auch die Band ist ein Garant für Qualität – es spielen – wie beim Johnny-Cash-Abend - Frank Denzinger, Stefan Gansewig, Rudolf Hartmann und Albert Ketterl.
181123 ThKn Ewig Jung DSC2157Foto Theater Konstanz/Bjørn Jansen
Erik Gedeon, 1963 als Sohn schwedisch-schweizerischer Eltern in Bern geboren, ist Komponist, Autor und Regisseur. Er studierte Klavier und Komposition, war musikalischer Leiter am Schauspiel Hannover und bis 2002 am Thalia Theater Hamburg. Seit 2002 arbeitet Erik Gedeon freiberuflich. Seine Stücke bzw. Inszenierungen standen und stehen auf den Spielplänen der grossen deutschen Schauspielhäuser. In seinen Songdramen wird eine einfache meist schräge Handlung nicht durch Sprache vorangetrieben, sondern durch Popmusik.

Tim Kramer geboren 1966 in Berlin, erhielt seine Ausbildung an der John-Cranko-Schule Stuttgart sowie am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Nach Engagements als Schauspieler in den verschiedensten Häusern brachte er auch unzählige eigene Inszenierungen zur Aufführung. Tim Kramer hatte sechs Jahre einen Lehrauftrag am Max-Reinhardt-Seminar und war drei Jahre Leiter der Schauspielabteilung am Konservatorium Wien. Am Theater Konstanz inszenierte er bereits in der Spielzeit 2012/2013 Der fröhliche Weinberg für das Sommertheater Überlingen.

Vorstellungen «Ewig Jung» Stadttheater Konstanz
Änderungen vorbehalten - beachten Sie den Theaterspielplan
November Premiere
Fr 23. - 20:00 Uhr
       
Dezember 2018 Sa 01. - 20:00 Uhr So 02. - 18:00 Uhr Di 04. - 20:00 Uhr Do 06. - 20:00 Uhr  
  Fr 07. - 19:30 Uhr Sa 08. - 20:00 Uhr Mi 12. - 20:00 Uhr Sa 15. - 20:00 Uhr  
  Di 18. - 19:30 Uhr Do 20. - 19:30 Uhr Fr 21. - 19:30 Uhr Mi 26. - 20:00 Uhr  
  Mo 31. - 16:00 Uhr
Mo 31. - 21:00 Uhr
  Januar 2019 Mi 23. - 15:00 Uhr  

181123 ThKn Ewig Jung DSC1754Foto Theater Konstanz/Bjørn Jansen
Weitere Informationen unter www.theaterkonstanz.de


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.