«Ende der Zeitzeugenschaft?»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Die Zeitzeugenschaft des Holocaust geht ihrem Ende entgegen.

Grund genug, den Blick auf die Geschichte dieser Zeugen der Zeit zu richten. Nur noch wenige Überlebende der NS-Herrschaft können aus eigener Erfahrung sprechen – oder von jenen Menschen berichten, die im Holocaust ermordet wurden. Was bleibt, sind literarische Zeugnisse und unzählige Videointerviews der Überlebenden – sowie die Frage danach, wie wir in Zukunft mit dieser Erbschaft umgehen wollen. Erkundet wird auch die komplexe Beziehung zwischen Zeitzeugen und Interviewer, Medium und Gesellschaft.

«Ende der Zeitzeugenschaft?»
Kuratorin Anika Reichwald (Hohenems)
Ko-KuratorInnen Miriam Bürer, Hanno Loewy (Hohenems) Christa Schikorra, Jörg Skriebeleit (Flossenbürg)

Die Erinnerung an die Shoah, wie sie in Interviews und Aufnahmen von öffentlichen Auftritten der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen überliefert ist, steht im Fokus. Sie wird zur Erzählung – einem Trauma abgerungen und zugleich das Produkt von Beziehungen und Interessen, abhängig von ihrem jeweiligen Kontext in Politik und Gesellschaft, vor Gericht oder Schulklassen, für die Forschung, das Fernsehen oder Kino.
191110 Hohenems 4 8 This Is YourLife Hanna Bloch KohnerAuschwitzprozess Dezember 1963; Foto: Lutz Kleinhans; Brigitte Kleinhans, FrankfurtDie Ausstellung hinterfragt die "Gemachtheit" der Zeitzeugen-interviews und ihre gesellschaftliche Rolle seit 1945, gibt Einblicke in die Video-Sammlung des Jüdischen Museums Hohenems und in Interviews die bislang nie gezeigt wurden. So ergibt sich darüber hinaus auch ein Blick auf den kultur-historischen Wandel der Rolle von Überlebender sowie der Funktionen ihrer Erzählungen.

«Ende der Zeitzeugenschaft?» 
So 10. Novemberember 2019 bis Mo 13. April 2020 | Jüdisches Museum Hohenems
Öffnungszeiten Museum und Café: Di bis So 10–17 Uhr und an Feiertagen | Geschlossen 24., 25., 26. und 31. Dezember und 1. Januar

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems und der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, in Zusammenarbeit mit der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ)
191110 Hohenems 7 Spielberg FilmsetSteven Spielberg und Liam Neeson am Set des Spielfilms „Schindlers Liste“, 1993

Begleitprogramm zur Ausstellung

So 10. November 2019, 11:00-14:00 Uhr - Ausstellungseröffnung Ort: Salomon Sulzer Saal
Begrüßung: Hanno Loewy – Direktor, Jüdisches Museum Hohenems | Dieter Egger – Bürgermeister der Stadt Hohenems | Jörg Skriebeleit – KZ-Gedenkstätte Flossenbürg | Sonja Begalke – Stiftung EVZ
Eröffnungsrede: Michael Köhlmeier – Schriftsteller, Hohenems
Worte zur Ausstellung: Anika Reichwald – Kuratorin, Jüdisches Museum Hohenems


Sa 16. November 2019, 15:00-16:00 Uhr - Kuratorinnenführung
Einblicke in die Ausstellung mit der Kuratorin Dr. Anika Reichwald

Mi 20. November 2019, 14:30-16:30 Uhr - Zuhören und Erzählen im Museum
Ein Erzählrundgang für (hoch-)betagte Menschen

Do 21. November 2019, 20:00-21:30 Uhr - Am Seil. Eine Heldengeschichte
Lesung und Gespräch mit dem Schriftsteller Erich Hackl (Wien/Madrid) Ort: Bücherei Hohenems

Mi 27. November 2019, 19:30-22:00 Uhr - Unfassbare Wunder.
Gespräche mit Holocaust-Überlebenden in Deutschland, Österreich und Israel
Buchvorstellung mit Alexandra Föderl-Schmid (Tel Aviv) und Helga Feldner-Busztin (Wien) Ort: Salomon Sulzer Saal

So 01. Dezember 2019, 11:30-12:30 Uhr - Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Do 05. Dezember 2019, 20:00-21:30 Uhr - You Only Die Twice - Der Mann, der zweimal starb
Film und Gespräch mit Niko Hofinger (Innsbruck) Ort: Filmforum Bregenz im Metrokino

Di 17. Dezember 2019, 19:30-21:00 Uhr - Gespräche mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen
vom Kassettenrecorder zum Hologramm Vortrag von Albert Lichtblau (Salzburg)

So 05. Januaruar 2020, 11:30-12:30 Uhr - Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Mi 15. Januaruar 2020, 14:30-16:30 Uhr - Zuhören und Erzählen im Museum
Ein Erzählrundgang für (hoch-)betagte Menschen

Do 16. Januar 2020, 19:30-21:00 Uhr - #uploading_holocaust
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit _erinnern.at_Vorarlberg Ort: Bibliothek und Seminarraum Jüdisches Museum Hohenems

Sa 18. Januar 2020, 15:00-16:00 Uhr - Kuratorinnenführung
Einblicke in die Ausstellung mit der Ko-Kuratorin Miriam Bürer

So 26. Januar 2020, 10:30-22:00 Uhr - Shoah
Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Ort: Spielboden Dornbirn

Mo 27. Januar 2020, 19:00-21:00 Uhr - Holocaust Gedenktag
Die „Rattenlinie“ – NS-Massenmörder auf der Flucht Ort: Salomon Sulzer Saal

So 02. Februar 2020, 11:30-12:30 Uhr - Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Mo 10. Februar 2020, 18:00-20:00 Uhr - Nackt unter Wölfen
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem TaS-Kino Feldkirch Ort: RIO Kino Feldkirch

Di 11. Februar 2020, 19:30-21:00 Uhr - Balagan
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem TaS-Kino Feldkirch Ort: RIO Kino Feldkirch

Sa 15. Februar 2020, 15:00-16:00 Uhr - Kuratorinnenführung
Einblicke in die Ausstellung mit der Kuratorin Dr. Anika Reichwald

Mi 19. Februar 2020, 14:30-16:30 Uhr - Zuhören und Erzählen im Museum
Ein Erzählrundgang für (hoch-)betagte Menschen

Do 20. Februar 2020, 19:30-21:30 Uhr - Die Unsichtbaren - wir wollen leben
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Ort: Spielboden Dornbirn

Do 27. Februar 2020, 19:30-21:00 Uhr - Arthur und Lilly: Das Mädchen und der Holocaust-Überlebende
Lesung und Gespräch mit Lilly Maier (München)

So 01. März 2020, 11:30-12:30 Uhr - Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Di 03. März 2020, 19:30-21:30 Uhr - Choice & Destiny
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Ort: Spielboden Dornbirn

Fr, 06. März 2020, 15:00-16:00 Uhr - Stumme Zeugen
Die Grabsteine am Jüdischen Friedhof Hohenems Ort: Jüdischer Friedhof Hohenems

Do 12. März 2020, 19:30-21:30 Uhr - Zwischen Fantasie und Tabu: Populäre Bilder der Überlebenden im Film
Vortrag mit Filmbeispielen und Gespräch mit Hanno Loewy (Hohenems)

Di 17. März 2020, 19:30-21:00 Uhr - Pizza in Auschwitz
Eine Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Ort: Spielboden Dornbirn

Mi 18. März 2020, 14:30-16:30 Uhr - Zuhören und Erzählen im Museum
Ein Erzählrundgang für (hoch-)betagte Menschen

Sa 21. März 2020, 15:00-16:00 Uhr - Kuratorinnenführung
Einblicke in die Ausstellung mit der Kuratorin Dr. Anika Reichwald

So 05. April 2020, 11:30-12:30 Uhr - Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Mo 13. April 2020, 10:30-11:30 Uhr - Ende der Ausstellung Letzte Führung!
Einblicke in die Ausstellung mit der Kuratorin Dr. Anika Reichwald

191110 Hohenems 1 LagerEin amerikanischer Soldat läuft am Tag der Befreiung durch die Tore des Konzentrationslagers Kaufering I (Landsberg); US Holocaust Memorial Museum, Washington


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren