Ansichten XXXIV - Joseph Beuys «Intuition und Erleben»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

eine der zentralen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts - in einer Einzelausstellung

Die über 100 ausgewählten Exponate in der Ausstellung stammen aus zwei Vorarlberger Privatsammlungen, die insgesamt einen Bestand von mehr als 300 Beuys Arbeiten ihr Eigen nennen. Die Editionen und Multiples von Beuys – Alltagsobjekte, Druckgrafik, Postkarten, Plakate, Fotografien, Dokumente, Filme und Bücher – entstanden ab 1964 und nehmen eine Schlüsselstellung im Werk des Künstlers ein, da sie das ganze Spektrum seiner künstlerischen Ideen und politischen Aktivitäten reflektieren.

Joseph Beuys «Intuition und Erleben»
Arbeiten von 1964 bis 1986 - Unikatäre Objekte, Editionen und Multiples

Die Kunst von Beuys zu vermitteln, egal ob es seine Environments, Skulpturen, Objekte, Zeichnungen, Aquarelle oder seine Multiples sind, fällt nicht leicht. Er hat nie versucht endgültige oder besonders schöne Kunstwerke zu schaffen. Übrigens ein Alleinstellungsmerkmal, das ihm kaum jemand streitig macht. Ganz im Gegenteil versuchte er mit seinen Arbeiten ohne jeglichen Pathos andere Aussageebenen zu generieren,was Ihn gerade deswegen zu einem der wichtigste Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts macht.
190921 QuadrArt beuys capri batterie
Beuys hat den Begriff des Multiples, eine Kunstform der sechziger Jahre, in der sich künstlerische, soziologische und ökonomische Aspekte vereinen, radikal erweitert und ihr so einen eigenen Inhalt gegeben, nämlich - Das Multiple als Ideenträger! Wer sein Wissen und seine Vergleichsmöglichkeiten aus der frühen Moderne zieht und sich mit der Entwicklung der Kunst nach 1950 wenig beschäftigt hat, steht bei der Bildsprache in den Arbeiten von Joseph Beuys vor vielen Rätseln.

Joseph Beuys «Intuition und Erleben»
Sa 21. September bis Mi 13. November 2019 | QuadrART Dornbirn Ort zeitgenössischer Kunst
Öffnungszeiten: Do / Fr / Sa 17-19 Uhr und nach Vereinbarung
Vernissage: 21.9.2019, 17 Uhr Einführung: Erhard Witzel
Beuys kämpfte als Visionär Zeit seines Lebens für eine bessere Welt. Er wollte Utopien realisieren. Seine Kunst bleibt, was eindrücklich in der Ausstellung im Quadrart Dornbirn vermittelt wird, bis heute lebendig und herausfordernd. Sie zwingt auch ohne seine persönliche Präsenz zur Auseinandersetzung und Stellungnahme denn sie ist nie nur Wohnzimmerdekoration. Wäre sie das, würde sein erweiterter Kunstbegriff nicht funktionieren.
190921 QuadrArt beuys celtic

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren