Alex Hanimann «Same but Different»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Seine Präsentationen treffen den Nerv der Zeit

Alex Hanimann gehört zu den gegenwärtig wichtigsten Kunstschaffenden der Schweiz. In voneinander abweichenden Medien analysiert Hanimann, wie wir unsere Wirklichkeit wahrnehmen und in welchem Verhältnis dieses Bewusstsein zur Zeit steht. Die Medien der Fotografie, des Videos, der Skulptur und der Installation dienen dabei die Realität im Hier und jetzt wahrzunehmen und der subjektiven Empfindung von Zeit und Geschichte gegenüberzustellen. So wird dem Besucher die Beziehung zwischen der Realität und ihrer Darstellungsweise vor Augen geführt.

Alex Hanimann «Same but Different»
Die Ausstellung zeigt eine Serie von alten und neuen Arbeiten

Er beschäftigt sich mit Fragen der Darstellung von Geschichte und untersucht deren Bedingungen und Funktionen. Dabei geht es sowohl um die Fiktion des Historischen als auch um das mediale Erinnerns und Archivierens. Alex Hanimann stellt so zeitlich präzise Gedankenverbindungen zwischen einer subjektiv empfundenen Gegenwart und der Vergangenheit her. Mit minimalen technischen Veränderung werden seine Werke einer deutlich erkennbaren Umstrukturierung unterworfen, sodass der Blick auf die dargestellte Situation durch unsere gegenwärtige Perspektive verzerrt wird.
190608 14 Alex Hanimann turning inside out 2019 Foto Sebastian Stadler 90f8423ebfFoto Kunstmuseum St.Gallen / Sebastian Stadler
In der Ausstellung wird eine Reihe von Arbeiten gezeigt, die dem Besucher die Krise zwischen Darstellung und Realität vor Augen führt. Im Zentrum der Ausstellung steht eine Serie lebensgrosser Skulpturen, welche fünf junge Menschen darstellen und damit den zeitgenössischen Kontext aufgreifen. Mithilfe von Mitteln der zeitgenössischen Kommunikation konfrontiert uns Hanimann mit unserer fragilen und brüchigen Wahrnehmung dessen, was wir als real empfinden. Er führt uns auf eine Reise durch Abbildungs- und Überformungs Möglichkeiten.

Alex Hanimann «Same but Different» Kurator: Lorenzo Benedetti
Sa 08. Juni bis So 01. September 2019 | Kunstmuseum St.Gallen
Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Alex Hanimann (* 30. Oktober 1955 in Mörschwil) ist ein Schweizer Künstler. Nach dem Besuch des Primarlehrerseminars in Rorschach, liess er sich von 1977 bis 1981 als Zeichenlehrer an der Zürcher Hochschule der Künste ausbilden. Seit dem Ende dieser Ausbildung arbeitet er als freischaffender Künstler. Er war Mitbegründer der 1987 geschaffenen Kunsthalle St. Gallen. Von 1997 bis 2004 war er Mitglied in der Eidgenössischen Kunstkommission. Er ist Professor für Visuelle Kommunikation an der Zürcher Hochschule der Künste und lebt in St.Gallen.
190608 10 Alex Hanimann Installationsansicht Kunstmuseum StGallen Foto Sebastian Stadler fff23e9314Foto Kunstmuseum St.Gallen / Sebastian Stadler
weitere Informationen https://www.kunstmuseumsg.ch


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren