Miriam Cahn «Das genaue Hinschauen»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

eine wichtige Künstlerpersönlichkeit ihrer Generation

Pünktlich zu ihrem siebzigsten Geburtstag im Sommer 2019 zeigt die Schweizer Künstlerin Miriam Cahn im Kunsthaus Bregenz ihre erste grosse institutionelle Einzelausstellung in Österreich. Gewalt und Liebe, Flucht und Geborgenheit, Geschlechterkampf und Einsamkeit, Tier und Mensch – in intensiven Farben und ausgreifenden Kreidelinien verleiht Sie ihren Themen expressiven sinnlichen Ausdruck. Ihre Verpflichtung und Radikalität als Künstlerin diesen Themen gegenüber prägt die Formensprache aller Werkgruppen.

Miriam Cahn «Das genaue Hinschauen»
kennt keine Scheu vor Themen der Sexualität

Cahn kommt von der Performancekunst der 1970er setzt auf das Profane und ist von der feministischen Kunst und der Friedensbewegung geprägt. Sie reagiert in ihrer Arbeit auf die aktuelle #MeToo-Debatte, auf die in den Medien kursierenden Darstellungen des weiblichen Geschlechts, aber auch auf die Kunstgeschichte. Das drastische Motiv des provozierenden Gewaltsujets kehrt in Varianten wieder. Gleichzeitig wecken Darstellungen von Tier und Landschaft die Hoffnung auf ein Dasein in Frieden und Harmonie mit der Welt.
190413 KHBr Miriam Cahn WP 11 55 28Bild r4y
Mit schwarzer Kreide auf weissem Papier gezeichnete Arbeiten, die analogen negativ Fotografien ähneln, stammen aus den 1980er und frühen 1990er Jahren. In vielen werden ihre malerische Arbeit und ihre Bewegung sichtbar, es sind Frauen, Kinder, Tiere, Pflanzen. Andere Arbeiten zeigen Figuren leuchten in fluoreszierendem Licht, eingetaucht in mattes Ultramarin. Es stellt ertrunkene Flüchtlinge dar, die namenlos auf den Meeresboden sinken. Miriam Cahns beeindruckende Gemälde greifen aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten auf. Nicht nur das Schicksal der Opfer im Mittelmeer, auch sexuelle, politische und religiöse Gewalt, sind ein zentrales Thema.


Miriam Cahn «Das genaue Hinschauen»
Sa 13. April bis So 30. Juni 2019 | Kunsthaus Bregenz
Öffnungszeiten: Di bis So 10 – 18 Uhr | Do – 20 Uhr
190413 KHBr Miriam Cahn WP 11 48 50Bild r4y
Miriam Cahn, geboren 1949 in Basel, Schweiz, war bereits 1982 zur documenta 7 in Kassel eingeladen. Ihr Werk wird international bei zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert. Zudem war Miriam Cahn auf der documenta 14, Kassel (2017), und der 21. Biennale of Sydney (2018) vertreten. Anlässlich ihres siebzigsten Geburtstags im Sommer 2019 ist Miriam Cahn mit mehreren grossen Ausstellungen in ganz Europa zu sehen, darunter im Kunstmuseum Bern, in der Reina Sofía, Madrid, im Haus der Kunst, München, sowie in der Nationalgalerie für Moderne Kunst, Warschau. Miriam Cahn lebt und arbeitet in Stampa, Graubünden, Schweiz.

Kunstvermittlung und Veranstaltungen Highlights

Freitag, 12. April, 19 Uhr - Eröffnung Miriam Cahn «Das genaue Hinschauen»


jeweils Samstag, 10 Uhr - Kinderkunst
Führung und Workshop für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Beitrag: € 5,50 pro Person.

Fr 03. Mai und Fr 07. Juni - Freier Eintritt ins KUB an jedem ersten Freitag im Monat

NEU Fr 03. Mai und Fr 07. Juni, 11 + 16 Uhr - Happy Friday – Führung durch die Ausstellung
Start ins Wochenende mit einer Kurzführung und einem Glas Sekt! Beitrag für Führung und Sekt: € 8 pro Person

Mi 17. April, bis Fr 19. April, 10 bis 13 Uhr - Leuchtende Tiere – Workshop
Mit fluoreszierenden Farben und entstehen leuchtende Wesen. In der Druckerpresse und mit Kohle schaffen wir wilde Welten. Workshop mit Künstlerin Bianca Tschaikner für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Beitrag für alle Kurstage: € 27, Buchung einzelner Tage möglich.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Do 25. April, 18 Uhr - Dialogführung mit Burcu Dogramaci
Exil, Migration und Flucht sind die Forschungsgebiete von Burcu Dogramaci, Professorin am Institut für Kunstgeschichte der LMU München. KUB Direktor Thomas D. Trummer diskutiert mit ihr die Rolle transkultureller Vernetzungen sowie die Malerei von Miriam Cahn.

Fr 26. April, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Mo 29. April, 19 Uhr - Ein Abend für Tone Fink
Anlässlich des 75. Geburtstags von Tone Fink ehrt das Kunsthaus Bregenz den Vorarlberger Ausnahmekünstler mit einem Abend im KUB. Neben einer Auswahl seiner Zeichentrickfilme und Unikatbüchern kommen auch seine fahrbaren Objekte zum Einsatz. Alles Gute, Tone Fink!

Do 02. Mai, 18.30 Uhr, - Kunstsalon für Frauen
Ein Abend im KUB speziell für Frauen mit der Vorarlberger Künstlerin Claudia Mang.
Beitrag: € 5 zzgl. Eintritt

Sa 04. Mai, 10 Uhr - Kinderkunst spezial – Philosophieren mit Kindern
Gemeinsam mit Kinderphilosophin Kornelia Möderle philosophieren die Kinder und gestalten einige Werke.
Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Beitrag: € 5,50 pro Kind. Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

So 05. Mai, 11 Uhr - Architekturführung

Fr 10. Mai, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Sa 11. Mai, 15 – 20 Uhr - Workshop I – Kontakt Seminar mit Merle Deutschmann
So 12. Mai, 15 – 20 Uhr - Workshop II – Raufspiele mit Merle Deutschmann
»Mut zur Wut« heisst es in den Workshops von Coach und Diplompsychologin Merle Deutschmann. Im Seminar Kontakt setzen sich Frauen mit Emotionen wie Zorn und ihren Impulsen auseinander. Die eigenen Grenzen, Bewegung, nonverbale Improvisation stehen im Zentrum des Workshops Raufspiele. Für Frauen ab 18 Jahren.
Beitrag für Workshop I: € 40, Workshop II: € 20, 
Kombipreis: € 50. Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

So 12. Mai, 14 Uhr - Kuratorführung mit Rudolf Sagmeister

Mi 15. Mai, 20 Uhr - #FEMALE PLEASURE – Kooperation mit dem Filmforum Bregenz |
Die Unterdrückung der Frau und der weiblichen Sexualität ist ein globales Problem. Die Schweizer Regisseurin Barbara Miller lässt in ihrem Film fünf Aktivistinnen zu Wort kommen. Dauer: 97 Minuten, Beitrag: € 9, Ort: Metro Kino.
Tipp! Kostenloser Eintritt ins KUB mit Kinokarte, gültig vom 16. bis 23. Mai 2019

Fr 17. Mai, 20 Uhr - Bregenzer Frühling im KUB – Francesca Harper Mystory: An Unapologetic Body
Sa 18. Mai, 20 Uhr - Bregenzer Frühling im KUB – Francesca Harper Mystory: An Unapologetic Body
Francesca Harper ist Tänzerin, Schauspielerin, Sängerin, Choreografin und künstlerische Leiterin des Francesca Harper Projects. Im Rahmen des Bregenzer Frühlings 2019 gastiert sie mit einer Welturaufführung im KUB.
Tickets bei Bregenz Tourismus & Stadtmarketing: +43-5574-4080, tourismus@bregenz.at

Mi 22. Mai 2019, 19 Uhr - Opernatelier – Einblick 3: Das Instrument
Der Entstehungsprozess zur Oper des Komponisten Alexander Moosbrugger und der bildenden Künstlerin Flaka Haliti führt diesmal an einen aussergewöhnlichen Ort: in die Werkstatt der Vorarlberger Orgelbaufirma Rieger in Schwarzach.
Kostenfreie Eintrittskarte erhältlich unter: +43 5574 407-6

Do 23. Mai, 12 Uhr - Mittagsrunde
Eine 40-minütige Führung mit anschliessendem Mittagessen.
Beitrag für Führung und Mittagessen: € 20 pro Person, Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Do 23. Mai, 18 Uhr - Behind the Scenes mit Markus Unterkircher
Nach einem Input zur Architektur und zu Highlights der letzten Jahre führt Markus Unterkircher (Leiter Technik, Vorarlberger Kulturhäuser) hinter die KUB Kulissen.

Fr 24. Mai, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Sa 25. Mai, 10 Uhr - Kinderkunst spezial – Philosophieren mit Kindern
Gemeinsam mit Kinderphilosophin Kornelia Möderle philosophieren die Kinder und gestalten einige Werke.
Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Beitrag: € 5,50 pro Kind. Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at


So 26. Mai, 11 Uhr - Gespräch Miriam Cahn und Peter Zumthor
Im KUB treten nicht nur Miriam Cahns Kunst und Peter Zumthors Architektur miteinander in Dialog, sondern auch die beiden Persönlichkeiten selbst. Lassen Sie sich diese besondere Begegnung nicht entgehen!

So 02. Juni, 11 Uhr - Architekturführung

Do 06. Juni, 18 Uhr - Dialogführung mit Christine Lederer
In ihren Kunstwerken thematisiert Christine Lederer die Rolle der Frau, besonders die der Künstlerin. Im Gespräch mit Kirsten Helfrich schlägt sie Brücken zu Miriam Cahn.

Fr 07. Juni, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Fr 14. Juni, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

So 16. Juni, 15 Uhr - Butterfly – es liest Vivienne Causemann, Ensemble Vorarlberger Landestheater.
Das Mädchen, das ein Flüchtlingsboot rettete und Olympia-Schwimmerin wurde

Yusra Mardini ist in ihrer Jugend in Damaskus Leistungsschwimmerin, als der Bürgerkrieg ausbricht. Auf der Flucht zieht sie das überfüllte Schlauchboot schwimmend an die Küste. Ihr Weg führt die junge Frau nach Berlin und 2016 zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro. Yusra Mardini ist heute UN-Sonderbotschafterin. 

Fr 21. Juni, 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für Jugendliche mit der Künstlerin Ines Agostinelli.
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

So 30. Juni, 16 Uhr - Direktorführung mit Thomas D. Trummer

190413 KHBr Miriam Cahn WP 11 40 30Bild r4y

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.