«All About Tel Aviv-Jaffa» die Erfindung einer Stadt

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Eine Stadt, die versucht, ihre eigene Geschichte zu vergessen – und zu verdrängen, was nicht "weiss" ist.

Gegründet wurde die erste "hebräische Stadt" der Moderne als Vorort der alten arabischen Hafenstadt Jaffa. Die Ausstellung "All About Tel Aviv-Jaffa" blickt – mit dem in Tel Aviv geborenen Fotografen Peter Loewy – hinter die Fassade des erfolgreichen City Branding. Sie erforscht die Mythen, Abgründe und komplexen Realitäten dieser Stadt, die von legalen und illegalen Einwanderern und Flüchtlingen gebaut und geprägt wurde. Bis heute versucht Tel Aviv-Jaffa sich immer wieder neu zu erfinden.

«All About Tel Aviv-Jaffa» die Erfindung einer Stadt
In der zionistischen Erinnerung ist Palästina – die osmanische Provinz und das spätere britische Mandatsgebiet – ein wüster, menschenleerer Ort.

Die ersten Einwanderer kamen auf der Flucht vor Pogromen in Russland und Osteuropa ab 1882, oder sie flohen vor dem Bürgerkrieg nach der russischen Oktoberrevolution und antisemitischer Gewalt in der Ukraine.  Anfang der 1920er-Jahre folgten Einwanderer aus Polen, und schliesslich Flüchtlinge aus Deutschland und Österreich, die sich ab 1933 vor den Nationalsozialisten retten mussten. Nach der Gründung Israels und dem Krieg 1948 wurden die wenigen, nicht zerstörten Überreste von Jaffa zur pittoresken Kulisse für Touristen und zum Hinterhof der boomenden Stadt.
190407 Foto Zvi Oron ManschiehStraßenecke in Manschieh 1929, Foto Zvi Oron
Kaum eine andere Metropole wird derzeit so gefeiert wie Tel Aviv – als tolerante Partystadt, als Mekka für Start-Up Unternehmen, als "Weisse Stadt" und mit über 4000 Gebäuden als "weltweit grösstes Ensemble der Bauhaus-Architektur". Oder einfach als Oase inmitten der nationalen und sozialen, religiösen und gewalttätigen Konflikte Israels, Palästinas und des Nahen Ostens. Die "künstliche Blase Tel Aviv" setzt sich so dem Vorwurf aus, dem Nationalismus und der Besatzungspolitik Israels einen liberalen Anstrich zu verleihen. Doch die Energie dieser Stadt, die so lebt als gäbe es kein gestern und kein morgen, schlägt jeden in ihren Bann, wenigstens für den Moment. Wann die Ernüchterung folgt, ist jedem selbst überlassen.
190407 All About Tel Aviv Foto PeterLoewy3Foto: Peter Loewy

«All About Tel Aviv-Jaffa» eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems
So 07. März bis So 06. Oktober 2019 | Jüdischen Museums Hohenems

Öffnungszeiten Museum und Café: Di bis So 10–17 Uhr und an Feiertagen
Kurator Hannes Sulzenbacher (Wien) Ko-Kuratoren Ada Rinderer (Dornbirn) Hanno Loewy (Hohenems) | Fotografie Peter Loewy (Frankfurt am Main) | Architektur Rinderer Architekten, Ada und Reinhard Rinderer (Dornbirn) | Grafik und Design atelier stecher Roland Stecher, Thomas Matt (Götzis) | Projektorganisation Hanno Loewy, Birgit Sohler (Hohenems) | Vermittlung Angelika Purin, Judith Niederklopfer-Würtinger, Tanja Fuchs (Hohenems) | Sekretariat Gerlinde Fritz (Hohenems) | Technik Dietmar Pfanner (Andelsbuch), Dietmar Pöschko (Hohenems)

190407 All About Tel Aviv Foto PeterLoewy30Foto: Peter Loewy
Begleitprogramm zur Ausstellung

So 07. April, 11:00-14:00 Uhr - Ausstellungseröffnung Ort:Salomon Sulzer Saal
All About Tel Aviv-Jaffa. Die Erfindung einer Stadt

Di 09. April, 19:30-21:00 Uhr - Vortrag und Gespräch mit Joachim Schlör (Southampton)
Ein Spaziergang in "Jeckesland". Deutsch- und österreichisch-jüdische Orte in Tel Aviv

Sa 13. April, 15:00-16:00 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Ein Rundgang durch die Ausstellung mit den Ausstellungsarchitekten Ada und Reinhard Rinderer

Do 18. + Di 23 .April, 19:30-21:00 Uhr - Jaffa - The Orange's Clockwork (Jaffa – Im Namen der Orange)
Dokumentarfilm, Originalfassung mit deutschen Untertiteln Ort: Spielboden Dornbirn

Do 02. Mai, 19:30-21:00 Uhr - Achtzehn Hiebe
Lesung und Gespräch mit Assaf Gavron (Tel Aviv)

So 05. Mai, 11:30-12:30 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Mi 08. Mai, 18:00-19:30 Uhr - Bar Bahar (In Between)
Do 09. Mai, 19:30-21:00 Uhr - Bar Bahar (In Between)
Filmvorführung im FKC Dornbirn Ort: Cinema Dornbirn

Mo 13. Mai, 19:30-21:00 Uhr - You Cannot Kill a City in a Single Day. The Destruction of Manschieh
Vortrag von Or Aleksandrowicz (Tel Aviv/Haifa), in englischer Sprache

Do 16. Mai, 19:30-20:45 Uhr - Last stop
Filmvorführung Ort: Spielboden Dornbirn

Sa 18. Mai, 15:00-16:00 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Ein Rundgang durch die Ausstellung mit dem Fotografen Peter Loewy

Di 21. Mai, 19:30-21:00 Uhr - Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück
Lesung mit Tomer Gardi (Berlin)

Mi 22. Mai , 19:30-20:45 Uhr - Last stop
Filmvorführung Ort: Spielboden Dornbirn

Mo 27. Mai, 18:00-19:30 Uhr - Junction 48
Di 28. Mai, 20:30-22:00 Uhr - Junction 48
Filmvorführung Ort: RIO Kino Feldkirch

So 02. Juni, 11:30-12:30 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Sa 15. Juni, 15:00-16:00 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Ein Rundgang durch die Ausstellung mit Direktor Hanno Loewy

So 07. Juli, 11:30-12:30 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

Sa, 20. Juli, 15:00-16:00 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Ein Rundgang durch die Ausstellung mit Kurator Hannes Sulzenbacher

So 04. August, 11:30-12:30 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

So 01. September, 11:30-12:30 Uhr - Inside Tel Aviv-Jaffa
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung

190407 All About Tel Aviv Foto PeterLoewy11Foto: Peter Loewy

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren