Skulpturenprojekt «Robert Schad ─ Von Ort zu Ort»

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst (Archiv)

60 Skulpturen an 40 Orten in 5 Landkreisen in Oberschwaben und am Bodensee

Es ist ein Kunstprojekt, das es so in der Region Bodensee-Oberschwaben noch nie gegeben hat! Der in Ravensburg geborene Stahlbildhauer Robert Schad (*1953) ist mit seinen eigenständigen und unverwechselbaren Werken ein international renommierter Künstler. An grosse Dimensionen, mit Skulpturen im öffentlichen Raum, hat er sich bereits in der Vergangenheit herangewagt. Im Mai 2019 startet er jetzt erstmals ein derartiges Grossprojekt in seinem Heimatland. Es wird ein ehrgeiziges Kunstprojekt, das es so im Oberland noch nie gegeben hat!

«Robert Schad ─ Von Ort zu Ort»
lädt zu einem inspirierenden Dialog zwischen Kunst, Natur und Architektur

Der öffentliche Raum ist kein Museum, das ist in diesem Fall das Spannende. Hier begegnen sich Menschen mit unterschiedlichsten Anschauungen und Interessen. Dabei verändert sich nicht nur der Blick auf seine Skulpturen, sondern auch die Sichtweise auf die jeweiligen Standorte. Die geschichtliche, kulturelle, geografische und wirtschaftliche Bedeutung und Vielfalt in der Region soll durch die jeweiligen Standorte widergespiegelt werden.
190318 kulpturenprojekt Robert Schad WeingartenWeingarten, CHG Franz-Beer-Straße, ZMORG 2007
Gespiegelt wird die geschichtliche, kulturelle, geografische und wirtschaftliche Bedeutung und Vielfalt im Oberland. Gegenüber dem Kontrast von Ruhe und Dynamik bilden die oft tonnenschweren Skulpturen von Robert Schad, aus massivem Vierkantstahl, eine Beziehung zwischen Schwere und Leichtigkeit. Linien entstehen dabei nicht durch Biegen und Verbiegen, sondern aus der Addition unterschiedlich langer, gerader Teile, die verschweisst werden. Die physische Schwere des massiven Stahls ist aufgehoben, die Skulpturen scheinen, im Raum zu tanzen. Jede Skulptur beginnt mit einer Zeichnung auf Papier oder Karton. Später spürt man diese Handschrift, die die Skulpturen von Robert Schad so unverwechselbar machen.

Skulpturenprojekt «Robert Schad ─ Von Ort zu Ort»
Sa 25. Mai bis Sa 30. November 2019 in der der Region Bodensee-Oberschwaben
Schirmherr: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident BadenWürttemberg | Projektkoordination: Rudolf Köberle, Minister a.D. | Kurator: Wendelin Renn, Kunsthistoriker
190318 kulpturenprojekt Robert Schad RavensburgRavensburg, Marienplatz, CAIDE 1992 Ravensburg, Foto Wynrich Zlomke
Das Rahmenprogramm mit Künstlergesprächen, Führungen, Lesungen, Tanz, Musik uvam finden Sie unter www.schad-oberschwaben-skulptur.de


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren