Ed Atkins - ein Star der internationalen Kunstszene

Veröffentlicht in Ausstellungen | Kunst

Mit seiner Präsenz und ikonischen Architektur bietet das Kunsthaus Bregenz die ideale Bühne für Ed Atkins’ künstlich erzeugten Realismus.

Ausschliesslich mit computergeneriertem Bildmaterial hergestellt, ist alles in Atkins’ Präsentation als Fake, als Lüge erkennbar - sei es Nostalgie, Geschichte, Fortschritt, authentisches Leben oder Identität. Nach seinen grossen Ausstellungen, unter anderem im Stedelijk Museum, Amsterdam, den Serpentine Galleries in London, im Castello di Rivoli in Turin sowie dem Martin-Gropius-Bau in Berlin, zeigt das Kunsthaus Bregenz nun Atkins’ bislang grösste Einzelausstellung und seine erste in Österreich.

Ed Atkins
einer der markantesten und wichtigsten Künstler seiner Generation.

Ed Atkins’ künstlerische Praxis umfasst neben der Produktion von Videos auch Schreiben und Zeichnen. Seine Arbeiten sind durchdrungen von Sentimentalität – Traurigkeit, Schönheit und Verwandlungen wechseln sich in rasantem Tempo paranoider Gedanken ab. Eindringliche Bilder, vertraute Musikstücke oder ergreifende Appelle werden durch Schnitte abrupt unterbrochen, zerstört oder in letzter Minute sabotiert. Tief empfundene Zuneigung und Phasen der Empathie schwingen mit. Im Zentrum von Atkins’ Arbeiten steht dabei häufig eine nicht näher identifizierte Figur, ein Stellvertreter, dem Atkins durch seine eigene Stimme Leben einhaucht. Die Figur befindet sich in alltäglichen Situationen der Verzweiflung, Angst, Komik oder Frustration. Es sind solche Empfindungen, die Atkins’ Arbeiten so eindrücklich wirken lassen: Künstlicher Realismus und romantische Üppigkeit modellieren Gefühle, die sich im wirklichen Leben nur zu oft als unsagbar erweisen.
190118 KUB Ed Atkins Old Food KUB 1. OG U4A0111 Markus Tretter 300dpiAusstellungsansicht Foto Markus Tretter © Ed Atkins, Kunsthaus Bregenz
Atkins wird in Bregenz eine Reihe neuer und jüngerer Arbeiten präsentieren, darunter »Old Food«, eine Werkgruppe, die sich mit jeder neuen Ausstellung erweitert. Hier versetzt Atkins uns in eine pseudohistorische Welt aus bäuerlichen, bukolischen Landschaften und ewigem Ruin. Unablässig fliessen bei den Protagonisten die Tränen, ohne Aussicht auf Erlösung. Unterdessen geistert eine auf dem Klavier gespielte Tonfolge in endloser Wiederholung durch den Raum, Menschenmassen kommen zu Fall und ungeniessbare, unmögliche Sandwiches entstehen und zerfallen in reisserischen Werbespots. Theaterkostüme aus dem Fundus der Bregenzer Festspiele und des Vorarlberger Landestheaters werden so gezeigt, wie sie auch im Lager aufbewahrt werden: Sie kreisen das Publikum ein. Ihre scheinbar zahllose Präsenz unterstreicht die Abwesenheit von Körpern und macht begreifbar, wie das Theater versucht, Geschichte zu neuem Leben zu erwecken – durch romantisierende Fiktionalität.

Ed Atkins (*1982, Grossbritannien) lebt und arbeitet in Berlin und Kopenhagen. Er studierte von 2007 bis 2009 an der Slade School of Fine Art in London. Neben zahlreichen Einzelausstellungen nahm Er auch an vielen Gruppenausstellungen in internationalen Galerien und Institutionen teil. Zu Beginn des Jahres 2019 wird Ed Atkins im K21 in Düsseldorf und im Kunsthaus Bregenz ausstellen. Sein Roman mit dem Titel Old Food wird im November 2019 erscheinen.
190118 KUB Ed Atkins Happy Birthday HB08Ed Atkins Happy Birthday!!, 2014 © Ed Atkins


Ed Atkins - Sa 19. Januar bis So 31. März 2019 | Kunsthais Bregenz
Öffnungszeiten: Di bis So 10 – 18 Uhr | Do – 20 Uhr

Kunstvermittlung und Veranstaltungen Highlights

Fr 01. Februar und Fr 01. März - Freier Eintritt ins KUB an jedem ersten Freitag im Monat

Fr 18. Januar, 19 Uhr - Eröffnung Ed Atkins

Sa 19. Januar, 11 Uhr - Künstlergespräch und Frühstück mit Ed Atkins
Beitrag: € 5 zzgl. Eintritt, Sprache: Englisch

jeweils Sa 10 Uhr - Kinderkunst
Führung und Workshop für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Beitrag: € 5,50 pro Person.

Do 24. Januar, 18 Uhr - Dialogführung mit Peter Kogler
Peter Kogler, Medienkünstler und Professor an der Kunstakademie in München, ist seit seiner grossen KUB Ausstellung im Jahr 2000 in Bregenz kein Unbekannter. Im Dialog mit Direktor Thomas D. Trummer erkundet er die Raumwelten von Ed Atkins.

Fr, 25. Januar, 08. und 22. Februar, 08. und 22. März, jeweils 14 Uhr - KUB ArtClass
Treffpunkt für kreative Jugendliche im KUB mit der Künstlerin Ines Agostinelli. Teilnahme frei!
Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at.

Di 12. Februar, bis Fr 15. Februar, jeweils 10–13 Uhr - Maskenball – Workshop
Lachend oder weinend – im Mittelpunkt von Ed Atkins Videoarbeiten steht das Gesicht.
Fr 15. Februar - Vernissage
Im Workshop mit Marco Ceroli kannst du deine eigenen Masken aus Pappmaché basteln. Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Beitrag für alle Kurstage: € 36, Buchung einzelner Tage möglich, Anmeldung unter: +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at.

Fr 15. Februar, 18 Uhr - poolbar-Generator 2019 – Vortragsreihe - Eintritt frei!
In dem 2014 als »Labor für Festivalgestaltung« ins Leben gerufenen poolbar-Generator entstehen gemeinsam mit jungen kreativen Köpfen Ideen für das poolbar-Festival. In der Vortragsreihe geben Persönlichkeiten aus der österreichischen Kunst-, Grafik- und Architekturszene Einblicke in ihre Arbeits- und Gedankenwelt.

Do 21. Februar, 18 Uhr - Dialogführung mit Lenka Radecky
Lena Radecky, Leiterin der Kostümabteilung der Bregenzer Festspiele, im Dialog mit Kunstvermittlerin Kirsten Helfrich über Kunst und Kostüm bei Ed Atkins.

So 24. Februar, 14 Uhr - Kuratorführung mit Rudolf Sagmeister

Mi 27. Februar, 15 Uhr - Kunstdrache trifft Superheld/in
Was ist da los? Zähne prasseln in eine Box. Hände, Augen und Ohren fallen vom Körper ab – im Kunsthaus Bregenz wird es gruselig. Verkleide Dich als Superheld/in und triff den Kunstdrachen. Für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren, Beitrag: € 2,50 pro Person.

Do 28. Februar, 18.30 Uhr - Kunstsalon für Frauen

Do 07. März, 18 Uhr - Dialogführung mit Albert Lingg
Albert Lingg, Psychiater und ehemaliger Leiter der Valduna in Rankweil, spricht mit Thomas D. Trummer über das Männerbild in den Arbeiten von Ed Atkins.

Mi 13 März, 19 Uhr - Vortrag von Eric Jannot - In englischer Sprache. Eintritt frei!
Im Rahmen von OpenIdea – der Veranstaltungsreihe der FH Vorarlberg.
Computerspielentwickler Eric Jannot zeigt auf, wie künstlerische und innovative Ideen am hart umkämpften Computerspiele-Markt erfolgreich umgesetzt und vermarktet werden.

Do 14. März, 20 Uhr - Kunst und Cocktail
Mit Kunst den Feierabend geniessen.
Beitrag für Eintritt, Führung und Cocktail: € 20 pro Person. Anmeldung unter +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Fr 15. März, 16.30 Uhr - Einfach gesagt 
Kunst auf Augenhöhe! Beitrag: € 12, Anmeldung bei der VHS Bregenz unter +43-5574-525 24-0.

Mi 20. März, 20 Uhr - HER – Kooperation mit dem Filmforum Bregenz
HER ist eine faszinierende und zugleich verstörende Liebesgeschichte, die über die Zukunft der digitalen Möglichkeiten fantasiert.
Dauer: 126 Minuten, FSK: 12 Jahre, Beitrag: € 9 bzw. € 7,20 (für 10er-Karten-Besitzer), Ort: Metro Kino, Rheinstrasse 25, Bregenz.
Tipp! Kostenloser Eintritt ins KUB mit Kinokarte, gültig vom 21. bis 28. März 2019

Do 21. März, 14.30 Uhr - Kulturvermittlung für Menschen mit Demenz
Treffpunkt im Vorarlberg Museum! Das KUB und das vorarlberg museum laden in Kooperation mit der Aktion Demenz Menschen mit Demenz und deren Angehörige zum Austausch ein.
Beitrag: € 3, Treffpunkt: Kasse vorarlberg museum, Anmeldung unter +43-5574-460 50-519.

Do 21. März, 18 Uhr - Direktorführung mit Thomas D. Trummer

Sa 23. März, 17 Uhr - Vortrag von Beatrix Ruf - Eintritt frei!
Beatrix Ruf, ehemalige Direktorin des Stedelijk Museums Amsterdam und der Kunsthalle Zürich, zählt zu den renommiertesten Kuratorinnen der Gegenwart. Als frühe Förderin und Kennerin von Ed Atkins spricht sie am KUB über seine Arbeiten und die Generation der Post-Internet-Künstler/innen. 

Di 26. März, 15 Uhr - KUB und Kaffee
Beitrag für Eintritt, Führung und Kaffee: € 11 pro Person. Anmeldung unter +43-5574-485 94-417, m.halbritter@kunsthaus-bregenz.at

Do, 28. März, 18 Uhr - Backstageführung

So 31. März, 16 Uhr - Finale Führung
190118 KUB Ed Atkins Old Food KUB 1. OG U4A0115 Markus Tretter 300dpiAusstellungsansicht Foto Markus Tretter © Ed Atkins, Kunsthaus Bregenz


Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.