Neuste Artikel

«Seymour» Gegenwartstheater von Anne Lepper

Veröffentlicht in Bühne | Literatur (Archiv)

Premiere Österreichische Erstaufführung
02. Mai 20:00 Uhr | Bregenz Theater Kosmos
Weitere Aufführungen bis 29. Mai

Fünf dicke Kinder in einem Heim in den Bergen. Der abwesende Dr. Bärfuss hat akribische Regeln aufgestellt für die »Kur«, mit deren Hilfe sie endlich abspecken und vielleicht wieder zu richtigen Menschen werden sollen.
Alle Hoffnungen richten sich auf die Ankunft des Doktors, der den erzielten Kurerfolg bescheinigen wird und so endlich die Heimkehr ermöglichen soll. Bis dahin ist Durchhaltewillen gefragt. Mantraartig wiederholen sie die Lehrsätze des Dr. Bärfuss, ermahnen einander, überwachen sich regelrecht - aller auch ihnen dämmernden Unsinnigkeit des Unterfangens zum Trotz.

Die Abgeschiedenheit dieses Exils setzt allen schwer zu. Auch dem Neuankömmling Leo fällt es schwer, sich in die Absurdität dieses obskuren Diätbetriebes einzufinden. Zusätzlich zu schaffen macht ihm, dass sein dünner Cousin Seymour zuhause seinen Platz eingenommen hat und er befürchtet, dass dieser auch nach Leos erfolgreichem Kurabschluss das Feld nicht mehr räumen wird….

1305 Bregenz Seymour 1aAlle Foto © Gerhard Kresser / Theater KOSMOS 1305 Bregenz Seymour 3a
Anne Lepper hat mit Seymour eine schräge Parabel geschrieben. Diese Kinder, mit denen wir vordergründig nichts gemein haben, wachsen sich aus zu prototypischen Leidensgestalten modernen Seins in einer haltlos ehrgeizigen Verbesserungsgesellschaft. Malträtiert von obskuren Handlungsanweisungen und Heilsversprechen einer Fit-For-Fun-Ausgrenzungswelt, schleppen sie sich hin auf einem Weg, von dem sie selber ahnen, dass er nie im Leben zum Ziel führen kann.
Ein Stück über die tief sitzende Panik davor, nicht zu genügen – verstoßen, verlassen, ausgetauscht zu werden - wie die ausgetauschten Kinder, in deren Zimmern am Ende die von ihren Eltern gewünschten Ideale leben – schlank, klug, hübsch und einfach perfekt...

Autorin Anne Lepper studierte Philosophie, Literatur und Geschichte in Wuppertal, Köln und Bonn. Es folgten Promotionsstudien in Bamberg und Essen sowie das Studium des literarischen Schreibens an der Hochschule der Künste Bern. Mit ihrem Debütstück Sonst alles ist drinnen wurde sie zum Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik eingeladen. Ihr Stück Käthe Hermann wurde 2012 am Theater Bielefeld uraufgeführt. Mit Hund wohin gehen wir wurde Anne Lepper zum tt Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2011 eingeladen, bei dem sie den Werkauftrag zugesprochen bekam. In Folge dessen entstand Seymour, das 2012 am Staatstheater Hannover uraufgeführt wurde. Für Ihre Stücke Käthe Hermann und Seymour wurde Anne Lepper in der Kritikerumfrage des Fachmagazins »Theater Heute« zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres 2012 gewählt.


Die Figuren sind zu grotesk um wahr zu sein, aber genau durch diese Übertreibung beschreiben Leppers Blagen Realitäten der Verwahrlosung. Psychologisches Verständnis paart sich hier mit einer Freude an literarischen Übertreibungen ins Surreale. Süddeutsche Zeitung, Till Briegleb


Weitere Vorstellungen: Jeweils 20:00 Uhr  € 19.- | 16.-
Mai Samstag 04. Mittwoch 08. Freitag 10. Samstag 11.
  Donnerstag 16. Freitag 17. Samstag 18. Donnerstag 23.
  Freitag 24. Samstag 25. Mittwoch 29.  

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.