Archäologische Tonfiguren unter dem Weihnachtsstern

Veröffentlicht in Entdeckungen

Jahrhundertealte Tonfiguren andächtig in einer Weihnachtskrippe vereint

Als Einstimmung auf Weihnachten empfängt die Besucher im Foyer des Museums zu Allerheiligen in Schaffhausen eine besondere Vitrine. Im archäologischen Fundmaterial des Kantons Schaffhausen findet sich eine grosse Anzahl von Tonfiguren aus verschiedenen Ausgrabungen in den letzten 30 Jahren. Eine Auswahl davon hat die Kantonsarchäologie aktuell im Museum zu Allerheiligen zu einer Archäologischen Weihnachtskrippe zusammengeführt.

Archäologische Weihnachtskrippe
Funde von Tonfiguren, Ofenkacheln und Dachziegeln zu einer Krippe zusammengestellt

Die althergebrachte Darstellung der Geburt Jesu mit der Heiligen Familie, den drei Weisen aus dem Morgenland, Hirten, Schafen und einem Verkündigungsengel wurde strikt eingehalten. Die hierfür verwendeten Figuren und Requisiten haben jedoch ganz unterschiedliche Hintergründe und entstammen dem 13. bis 16. Jahrhundert.
181201 MzASH KrippeFoto Kantonsarchäologie Schaffhausen
Jesus, Maria und die Engelsfiguren stehen im Zusammenhang des religiösen Brauchtums im Mittelalter. Derartige Figuren befanden sich in privaten Haushalten. Andere, wie die schwebenden Engelsfiguren aus dem Kreuzgarten des Klosters Allerheiligen, gehörten ins kirchliche Umfeld. Neben Jesus in der Futterkrippe - einem grün glasierten Öllämpchen - steht als Josef eine Figur mit einem Dudelsack. Sie kam in Stein am Rhein bei Grabungen im Bürgerasyl zum Vorschein. Die Weisen aus dem Morgenland sind durch drei Ritterfiguren dargestellt. Zwei davon stammen aus der Fischerzunftgrabung in Schaffhausen. Sie dienten im Mittelalter adligen Knaben als Spielzeug und waren gleichzeitig didaktisches Unterrichtsmaterial, mit dem Turniere nachgestellt werden konnten. Der Stall ist aus alten Backsteinen und Ziegeln gebaut und die Häuser von Bethlehem im Hintergrund sind Ofenkacheln. Über dem Stall schwebt als Stern die Scherbe eines mittelalterlichen Kochtopfes mit einem eingeprägten Kreuz.

Archäologische Weihnachtskrippe
Bis Mitte Januar 2019 im Foyer des Museums zu Allerheiligen Schaffhausen
vor dem Eingang zur archäologischen Dauerausstellung | Der Eintritt ist frei