Der Betrieb der beliebten Bregenzer KUB Café Bar kann vorerst weitergeführt werden

Veröffentlicht in Seegezwitscher (Archiv)

Wie seit letzter Woche bekannt wurde am 13. Dezember ein Konkursantrag von den Behörden gegen die Lokalbetreiber eingebracht. Der zuständige Masseverwalter Wolfgang Hirsch hat mitgeteilt, dass der Betrieb in der beliebten KUB Café Bar vorerst weitergeführt werden kann. "Die Zusammenarbeit mit dem Team der KUB Café Bar ist seit Beginn durchwegs positiv", erklärt KUGES-Geschäftsführer Werner Döring. "Das Lokal ist nach nur neun Monaten noch in der Startphase. Wir sind guter Dinge, dass der momentane finanzielle Engpass der Betreiberin nur kurzfristig ist und freuen uns auf ein erfolgreiches gemeinsames Jahr 2020." Am 27. Dezember stehen mit Gittis KUB Club im Erdgeschoss des Kunsthaus Bregenz und der Eröffnung der ersten Ausstellung 2020 Bunny Rogers am 17. Jänner im KUB zwei tolle Projekte an, bei denen wir uns auf die tatkräftige Unterstützung des Teams der KUB Café Bar freuen", ergänzt KUB Direktor Thomas D. Trummer.

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um Kommentare schreiben zu können.

Diese Seite verwendet Cookies

Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr

fortfahren